Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Findmittel
Benutzungsordnung
Service
Kostenerstattung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

Verlage

Das Deutsche Rundfunkarchiv kooperiert im Zusammenhang mit seinen Publikationen mit dem

Archiv Verlag Braunschweig

und dem

VBB - Verlag für Berlin-Brandenburg, Berlin

 

Archiv-Verlag

"Tondokumente zur deutschen Geschichte" - unter diesem Titel publizierte das Deutsche Rundfunkarchiv im Archiv Verlag Braunschweig in Form eines Sammelwerks historische Tonaufnahmen zur Zeitgeschichte.

Seit Januar 2005 erschien jeweils monatlich eine Mappe, die eine CD mit charakteristischen, meist nicht oder wenig bekannten Tondokumenten zu Daten, Ereignissen, Personen und anderen bedeutsamen Phänomenen der Kultur- und Zeitgeschichte enthält; darüber hinaus aber auch historische Fotos, Faksimiles und erläuternde Texte kompetenter Autorinnen und Autoren, die die tönenden Geschichtsquellen ergänzen und in den geschichtlichen Zusammenhang einordnen.

Die Reihe begann im Jahr 2005, parallel zum 60. Jahrestag mit dem Thema "8. Mai 1945 - Kriegsende". Zu hören sind nicht nur die Stimmen von NS-Machthabern am Ende des "Dritten Reiches", sondern etwa auch die Verlesung der Kapitulationsurkunde im Rundfunk und - in der Rückschau - die Wertung dieser Ereignisse durch den Bundespräsidenten Richard von Weizsäckers in seiner Aufsehen erregenden Rede vor dem Deutschen Bundestag anlässlich des 40sten Jahrestages des Kriegsendes.

Die darauf folgende Themenmappe steht unter der Überschrift "Gründung beider deutscher Staaten". Hier sind es unter anderem die Stimmen von Konrad Adenauer und Kurt Schumacher für die Anfänge der Bundesrepublik, von Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl für die der DDR, die einen nachhaltigen Eindruck vom Beginn der Nachkriegsgeschichte vermitteln.

Neben rein politischen, wurden aber auch gesellschaftlich-kulturelle Themen behandelt. So befasst sich zum Beispiel eine Themenmappe mit "Olympiaden in Deutschland 1936/1972". Die Aufnahmen aus dem Jahr 1936 vermitteln den Charakter der Spiele als Medienereignis sowie die Rolle Hitlers und des Nationalsozialismus. Die Olympiade von 1972 wird als Ereignis zwischen "heiteren Spielen" und Katastrophe akustisch nachvollziehbar. Den Abschluss der Tondokumente bildet der Aufruf von IOC-Präsident Avery Brundage: "The games must go on".

Dazwischen folgten weitere Themen. Den Abschluss der Reihe bildet - erschienen im September 2009 zum 70. Jahrestag - die Themenmappe "Der Beginn des Zweiten Weltkriegs".

In der Hörfunksendung "Resonanzen" im WDR3 vom 21.2.2005 berichtete Herr Stülb, Vorstand des DRA, über das Projekt mit dem Archiv-Verlag. Hier ein Ausschnitt (1'05").


Das Sammelwerk "Tondokumente zur deutschen Geschichte" ist ausschließlich über den Archiv Verlag zu beziehen.

Archiv Verlag GmbH, Neckarstraße 7, Postfach 80 20, 38130 Braunschweig

 

VBB – Verlag für Berlin-Brandenburg

Von 1995 bis 2005 erschien beim Verlag für Berlin-Brandenburg, VBB, die sogenannte "Blaue Reihe" des Deutschen Rundfunkarchivs: Bestandsverzeichnisse, Kataloge, Monographien und Sammelbände zur Medien- und Rundfunkgeschichte. Die Reihe schließt mit dem Band 40, Ingrid Scheffler: Schriftsteller und Literatur im NWDR Köln (1945-1955), Potsdam 2005.
Seit 2007 erscheinen die "Veröffentlichungen des Deutschen Rundfunkarchivs" in neuem Gewand und neuer Ausrichtung. In loser Folge werden Einzelbände zu rundfunkhistorischen oder medienspezifischen Themen publiziert.
Daneben kooperiert das Deutsche Rundfunkarchiv mit dem VBB bei der Herausgabe verschiedener Einzeltitel, so zum Beispiel Jost-Arend Bösenberg: Die Aktuelle Kamera. Nachrichten aus einem versunkenen Land, Berlin 2008.

 

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 29.09.2009
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben