Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Findmittel
Benutzungsordnung
Service
Kostenerstattung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

Schriftgut

Für die Aktenbestände, Dokumentationen und Sammlungen zur ARD und zur älteren Rundfunkgeschichte bis 1945 stehen am Standort Frankfurt verschiedene bestandsbezogene Findmittel von einfachen Bestandsübersichten (Titelaufnahmen) über Systematiken und Stichwortverzeichnisse bis hin zu ausgearbeiteten Findbüchern zur Verfügung. Die Online-Bestandsübersicht ermöglicht einen systematischen Überblick über die am Standort Frankfurt archivierten Schriftgut-Bestände. Zudem können über die Bestandsübersicht auch ausgewählte Online-Findbücher eingesehen werden.

Zur schriftlichen Überlieferung von Hörfunk und Fernsehen der DDR hat das DRA Babelsberg Bestandsübersichten veröffentlicht, die Auskunft über den Umfang und die Struktur der Bestände geben.
Die Referenzdatenbanken zum Schriftgutbestand des DRA Babelsberg weisen die Aktenbestände und das Sammlungsgut von Hörfunk und Fernsehen der DDR auf der Ebene der verzeichneten Akteneinheiten nach und bieten zusätzlich einen Bestandszugriff auf der Ebene von Sendungstiteln. Darüber hinaus existieren Referenzdatenbanken für die Schriftgutbestände des Senders Freies Berlin und des RIAS. Für die schriftliche Überlieferung des RIAS wurde außerdem ein Findbuch veröffentlicht.


Programmgeschichte des Hörfunks in der Weimarer Republik

Die Programmgeschichte des Hörfunks in der Weimarer Republik war Gegenstand eines umfangreichen Dokumentations- und Forschungsprojekts im DRA Frankfurt, das u.a. durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, das Bundesinnenministerium und die ARD gefördert wurde. 1997 erschien als Abschluss und Zusammenfassung die zweibändige "Programmgeschichte des Hörfunks in der Weimarer Republik".
Die Forschung zielte auf die Entwicklung des Programms als Teil der Rundfunkgeschichte im kulturellen und politischen Kontext der Weimarer Republik. Basis der Programmgeschichte war die detaillierte Auswertung und Dokumentation der vorhandenen Quellen. Neben Akten, Rundfunkpublikationen und der vorhandenen Literatur wurde vor allem auch die zeitgenössische Programmpresse ausgewertet. Das Programmgeschehen, die Programmliteratur und beteiligte Personen wurden teils vollständig, teils exemplarisch in eigens für das Projekt geschaffenen Datenbanken dokumentiert. Diese Daten leisten auch nach Abschluss des Projekts bei rundfunkhistorischen Anfragen sehr gute Dienste.

Die Programmdatenbank ZHD war Kerndatenbank des Projekts und enthält eine Auswahl aus dem auf rund 800.000 Sendungen geschätzten Programm des Weimarer Rundfunks. Von vier Sendegesellschaften wurden für die Jahre 1925, 1927, 1929 und 1931 jeweils 10 Sommer- und 10 Winterprogrammwochen exemplarisch erfasst, insgesamt 3131 Reihen und 49.857 Sendungen. Weil es sich um eine Auswahl handelt, sind diese Daten nur bedingt für gezielte Recherchen nach einzelnen Sendungen geeignet. In einem späteren Projekt wurde deshalb eine Kompletterfassung aller persönlichen Rundfunkauftritte zeitgenössischer Schriftsteller hinzugefügt.

In der Literaturdatenbank ZLI wurden vor allem Beiträge, Programmankündigungen und Sendekritiken aus der seinerzeit wichtigsten Programmzeitschrift Der Deutsche Rundfunk dokumentiert. Die in Sammelankündigungen und -kritiken besprochenen Sendungen sind einzeln recherchierbar. Der Datenbestand umfasst heute 11.200 Bibliographien mit 17.800 Sachbezügen (v.a. Sendungen). Für die Recherche nach Programmauftritten zeitgenössischer Berühmtheiten oder die Suche nach bestimmten Vortragsthemen und Sendungsmotiven ist diese Datenbank ein einzigartiges Hilfsmittel.
Die bei der Erschließung der Sendungen, der Fachliteratur, der Akten und der Programmzeitschriften anfallenden Informationen über Personen und über Art und Umfang Ihrer Mitarbeit im Rundfunk wurden in die Personendatenbank überführt.

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 13.12.2012
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben