Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

Das aktuelle Ereignis

Die letze Tagung der DDR-Volkskammer und die erste gesamtdeutsche Bundestagssitzung (2. bzw. 4. Oktober 1990)

20. Jahrestag am 2. bzw. 4. Oktober 2010



Kurzinformationen

Foto: Erste Sitzung des gesamtdeutschen Bundestages im Reichstagsgebäude
Erste Sitzung des gesamtdeutschen Bundestages im Reichstagsgebäude
Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1990-1004-027/Grimm, Peer/CC-BY-SA, Berlin 4.10.2010
 

Hörzitat 1 (0'58") aus: Dokument
DRA Babelsberg 048632

Hier sollte ein MP3-Player als Flash-Objekt erscheinen.

Hörzitat 2 (2'02") aus: Dokument
DRA Frankfurt B006926656

Hier sollte ein MP3-Player als Flash-Objekt erscheinen.


Am 2. Oktober 1990 tagte die Volkskammer der DDR zum letzten Mal. Die 38. Sitzung der nicht einmal siebenmonatigen 10. Legislaturperiode fand als Festsitzung im Staatsratsgebäude der DDR statt. Während der Tagung nahmen die Abgeordneten die Gelegenheit wahr, eine Bilanz der parlamentarischen Arbeit der 10. Volkskammer zu ziehen. So meinte Günther Krause (Vorsitzender der Fraktion CDU/DA), der Mangel an parlamentarischer Erfahrung und die Notwendigkeit zur Eile hätten auch zu Fehlern geführt. Jens Reich von der Fraktion Bündnis 90/Grüne stellte fest: "Auf die Gesamtzensur in den Geschichtsbüchern der Zukunft bin ich gespannt. Ich fürchte, wir werden über eine Drei nicht hinwegkommen." Am Ende der Tagung oblag es Volkskammerpräsidentin Sabine Bergmann-Pohl, die Schlussworte zu sprechen.
144 der 409 Volkskammer-Abgeordneten wurden mit dem  Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes in den ersten gesamtdeutschen Bundestag entsendet, der sich am 4. Oktober 1990 konstituierte. Zu dieser Sitzung am Tag nach den Feiern zur deutschen Einheit begrüßte Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth die Abgeordneten im Berliner Reichstag. Bundeskanzler Helmut Kohl gab eine Erklärung zur Politik der gesamtdeutschen Regierung ab, der eine Debatte im Parlament mit Beiträgen von Willy Brandt, Alfred Dregger, Wolfgang Ullmann und Oskar Lafontaine folgte. Am 2. Dezember 1990 fanden die ersten gesamtdeutschen Bundestagswahlen statt.


Aufnahmen

  • 38. Tagung der 10. Volkskammer der DDR
    Fernsehübertragung der 38. und zugleich letzten Tagung der 10. Volkskammer der DDR / Festsitzung im Staatsratsgebäude / Tagungssaal vor Beginn / Eröffnung durch die Präsidentin der Volkskammer Dr. Sabine Bergmann-Pohl / Erklärungen der Vorsitzenden der Volkskammerfraktionen zum Abschluss der 10. Legislaturperiode: Günther Krause / Gregor Gysi / Rainer Ortleb / Reinhard Höppner / Jürgen Schwarz / Jens Reich / Schlusswort von Sabine Bergmann-Pohl:
    Hier sollte ein MP3-Player als Flash-Objekt erscheinen.
    Hörzitat 1 (0'58): "Zum letzten Mal kommen wir heute als Abgeordnete des ersten frei gewählten Parlaments in der Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik zusammen. Unser Abschied in dieser Stunde ist so ungewöhnlich wie unser Auftrag, der uns vor sieben Monaten von den Wählerinnen und Wählern auf den Weg gegeben wurde. Er bestand darin, alle Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass wir heute die Arbeit beenden können. Wann war eine demokratische Volksvertretung jemals in der Geschichte mit einer solchen Aufgabe beauftragt worden? Mit dem morgigen Tag können wir sagen: Wir haben unseren Auftrag erfüllt, die Einheit Deutschlands in freier Selbstbestimmung zu vollenden." / Rückblick auf die vergangenen Monate, auf Höhepunkte der gemeinsamen Arbeit, über beschlossene Erklärungen und Gesetze / zum Einigungsvertrag / zur friedlichen Revolution im Herbst 1989 und danach ESD 02.10.1990 / DRA Babelsberg 048632; 107'16"

  • 38. Tagung der Volkskammer der DDR
    Hörfunk: Letzte Tagung der Volkskammer der DDR / Sabine Bergmann-Pohl eröffnet die Tagung, erinnert an die geleistete Arbeit der Abgeordneten und dankt allen Volksvertretern / Tagesordnungspunkt 1: Erklärungen der Vorsitzenden der Volkskammerfraktionen zum Abschluss der 10. Legislaturperiode: Günther Krause / Gregor Gysi / Rainer Ortleb / Reinhard Höppner / Jürgen Schwarz / Jens Reich / Tagesordnungspunkt 2: Schlusswort von Sabine Bergmann-Pohl: "Zum letzten Mal kommen wir heute als Abgeordnete des ersten frei gewählten Parlaments in der Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik zusammen. Unser Abschied in dieser Stunde ist so ungewöhnlich wie unser Auftrag, der uns vor sieben Monaten von den Wählerinnen und Wählern auf den Weg gegeben wurde. Er bestand darin, alle Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass wir heute die Arbeit beenden können. Wann war eine demokratische Volksvertretung jemals in der Geschichte mit einer solchen Aufgabe beauftragt worden? Mit dem morgigen Tag können wir sagen: Wir haben unseren Auftrag erfüllt, die Einheit Deutschlands in freier Selbstbestimmung zu vollenden." / Rückblick auf die vergangenen Monate, auf Höhepunkte der gemeinsamen Arbeit, über beschlossene Erklärungen und Gesetze / zum Einigungsvertrag / zur friedlichen Revolution im Herbst 1989 und danach
    AD 02.10.1990 / DRA Babelsberg B012740678; 80'20"

  • Deutscher Bundestag. 11. Wahlperiode. 228. Sitzung
    Erste Sitzung im Berliner Reichstag / Rita Süssmuth (Bundestagspräsidentin): Nach 57 Jahren Versammlung als freigewählte Abgeordnete des ganzen deutschen Volkes im Reichstag in Berlin / Begrüßung / Vereidigung der fünf neuen Bundesminister für besondere Aufgaben / Kohl, Helmut (Bundeskanzler): Regierungserklärung / freiheitliche Strömungen in der deutschen Geschichte /
    Hier sollte ein MP3-Player als Flash-Objekt erscheinen.
    Hörzitat 2 (2'02"): Das wiedervereinigte Deutschland steht für Kontinuität und Neubeginn / friedliche Revolution im Herbst 1989 / die Deutschen in Ost und West haben in den letzten vier Jahrzehnten ihr Leben unter ganz unterschiedlichen Bedingungen gestalten müssen / schwierige wirtschaftliche Lage in der ehemaligen DDR / Investitionen in unsere gemeinsame Zukunft / erfolgreiche Zwei-plus-vier-Gespräche / Aufbau einer gesamteuropäischen Friedensordnung / den KSZE-Prozess unterstützen / Brandt, Willy (SPD): Die Einheit ist nicht zum Nulltarif zu haben / Berlin darf nicht nur symbolische Hauptstadt bleiben / rechtsstaatliche Bereinigung des SED-und Stasi-Regimes / Volksabstimmung über das ergänzte Grundgesetz / Deutschland wird kein Nationalstaat alter Prägung werden / weitere Redner: Dregger, Alfred (CDU/CSU) / Ullmann, Wolfgang (Grüne) / Lafontaine, Oskar (SPD)
    AD 04.10.1990 / DRA Frankfurt B006926656; 183'18"

 

Stand: 07. September 2010

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 12.05.2011
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben