Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

Das aktuelle Ereignis

Gedenktag der heiligen Johanna von Orléans (30. Mai)

(6. Januar 1412 bis 30. Mai 1431)



Kurzinformationen

Foto: Renate Geißler als Johanna von Orleans

Renate Geißler als Johanna in Schillers Johanna von Orleans, 1976
Foto: DRA Babelsberg / Nickel, Bernd

 
  • geboren am 6. Januar 1412 in Domrémy
  • gestorben am 30. Mai 1431 in Rouen

 
 
 
 
 

Hörzitat 1 (1'45") aus: Dokument
DRA Babelsberg IDNR 011964


Hörzitat 2 (2'01") aus: Dokument
DRA Frankfurt B003851768



Am 6. Januar 1412, vor 600 Jahren also, kam im lothringischen Domrémy, das sich heute nach ihr Domrémy-la-Pucelle nennt, jene Frau zur Welt, die als Jeanne d'Arc oder auch Jeanne la Pucelle Geschichte gemacht hat. Die Tochter eines begüterten Bauern hörte als 13järiges Mädchen "Stimmen" und hatte mehrere Erscheinungen des Erzengels Michael, der heiligen Katharina und der heiligen Margareta, die sie beauftragten, im Hundertjährigen Krieg für die Krone Frankreichs die Oberhand über die Engländer zu gewinnen. Es gelang ihr, zum französischen Thronfolger vorzudringen, das Kommando über eine militärische Einheit zu erhalten, einige überraschende Siege zu erringen, nach denen der Krieg sich zu Gunsten Frankreichs wendete. Danach war es dem Dauphin möglich, sich in Reims im Juli 1429 zum König krönen zu lassen. In der Folge jedoch kehrte sich das Schicksal gegen die junge Frau. Bei Compiègne geriet sie im Mai 1430 in die Hände ihrer Feinde, die ihr in Rouen den Prozess machten und sie am 30. Mai 1431 als Ketzerin auf dem Scheiterhaufen verbrannten.

Der eigentliche Aufstieg der Jeanne d'Arc zur populären Figur und Nationalheldin fällt ins 19. Jahrhundert. Damals ging ihre Geschichte in zahlreiche Werke der Malerei und der Literatur ein. Von Rom 1894 als verehrungswürdig anerkannt, folgte 1909 die Selig- und 1920 die Heiligsprechung durch den Papst. Ihre Literarisierung und Ikonisierung fand auch in Deutschland ein Echo: bereits 1802 erschien Schillers Drama Die Jungfrau von Orléans. Am Beginn des 20. Jahrhunderts war es dann Bertolt Brecht, der mit Die heilige Johanna der Schlachthöfe oder mit Die Gesichte der Simone Machard die Figur für seine literarische Produktion adaptierte. Zu nennen wären aber auch andere Autorinnen und Autoren wie etwa Lion Feuchtwanger, Anna Seghers oder, außerhalb Deutschlands, zuvor schon Georg Bernhard Shaw, die ihre Geschichte aufgriffen und verarbeiteten.
Die Jungfrau, die "Stimmen" hörte, gilt als Patronin von Frankreich, von Orléans und von Rouen, aber auch als Schutzheilige der Telegraphie und des Rundfunks.


Fernsehdokumente

  • Die Gesichte der Simone Machard
    Literarische Vorlage: Brecht, Bertolt; Feuchtwanger, Lion
    Komponist: Eisler, Hanns
    Schauspieler: Viehmann, Franz (Rolle: Maurices); Schall, Ekkehard (Philipe Chavez / König Karl der Siebente); Bienert, Gerhard (Honore Fetain / Herzog von Burgund); Christian, Norbert (Henri Soupeau / Connetable); Weigel, Helene (Marie Soupeau / Königinmutter); Frost, Simone (Simone Machard / Jungfrau von Orleans); Franke, Dieter (Robert); Junghans, Günter (Georges); Forster, Rudolf (Pere Gustave); Kraus, Agnes (Madame Machard); Kalisch, Peter ; Knaup, Heinz-Dieter; Lisewski, Stefan; Ritsch, Felicitas; Thate, Hilmar
    Regie: Karge, Manfred; Langhoff, Matthias
    SD 04.02.1968 / DRA Babelsberg  IDN 016733; 130'11"

  • Die Jungfrau von Orleans
    Fernsehinszenierung
    Autor: Schiller, Friedrich
    Komponist: Ihme, Hans-Friedrich
    Schauspieler: Hörzitat 1 (1'44"), 3. Aufzug, 9. Auftritt: Geißler, Renate (Johanna d'Arc); Tietze, Werner (König Karl VII. von Frankreich); Wünscher, Marianne (Königin Isabeau); Kreissler, Micaela (Agnes Sorel); Kleinert, Volkmar (Herzog von Burgund); Lisewski, Stefan (Dunois); Schoß, Gunter (La Hire); Greese, Wolfgang (Du Chatel) u.a.
    Regie: Panse, Wolf-Dieter
    SD 07.06.1976 / DRA Babelsberg IDNR 011964; 75'31"


Tondokumente

  • Die Jungfrau von Orleans. Eine romantische Tragödie
    Autor: Schiller, Friedrich
    Sprecherin: Lindner, Amanda
    Prolog, 3; Auftritt: "Gebt mir den Helm ..." (1'20);  Prolog, 4: "Lebt wohl, ihr Berge, ihr geliebten Triften ..." (3'10); I,10: "Ehrwürdiger Herr. Johanna nennt man mich ..." (4'25); IV,1: "Die Waffen ruhn, des Krieges Stürme schweigen ..." (5'00)
    AD 00-00-1927 / DRA Frankfurt B003852803; 13'58"

  • Die Jungfrau von Orleans. Eine romantische Tragödie
    Autor: Schiller, Friedrich
    Sprecher: Hoffmann-Harnisch, Wolfgang
    Ausschnitt: IV,1:"Die Waffen ruhn"
    AD 05.07.1928 / DRA Frankfurt B003853819; 2'45"

  • Die heilige Johanna der Schlachthöfe
    Für den Rundfunk bearbeitete Ausschnitte
    Autor: Brecht, Bertolt
    Sprecher: Kortner, Fritz (Pierpont Mauler); Hörzitat 2 (2:02), 9. Aufzug, 1. Auftritt: Neher, Carola (Johanna Dark); Weigel, Helene (Frau Luckerniddle); Busch, Ernst (Vorarbeiter Smith); Lorre, Peter (Sullivan Slift, Graham); Gnass, Friedrich (Gloomb, junger Arbeiter); Kronburger, Otto (Detektiv, Kellner); Bildt, Paul (Sprecher)
    Regie: Braun, Alfred
    Sendung der Funk-Stunde Berlin
    AD 11.04.1932 / DRA Frankfurt B003851768; 45'03"

  • Die heilige Johanna
    Literarische Vorlage: Shaw, George Bernard
    Bearbeiter: Trantow, Herbert
    Sprecher: Reichel, Renate (Johanna); Balthoff, Alfred (Dauphin); Schneider, Siegmar (Dunois); Malkowski, Arthur (Marschall Le Trémouille); Stoeckel, Otto (Erzbischof); Hellberg, Martin (Baudricourt); Hadank, Günther (Bischof von Beauvais); Kutschera, Franz (Kaplan); Aßmann, Robert (Domherr); Emons, Hans (Graf von Warwick)
    Regie: Braun, Alfred
    Aufnahmeort: Berlin (Funkhaus Masurenallee)
    SD 25.071949 / DRA Babelsberg B009983055; 74'12"

  • Die Jungfrau von Orleans
    Autor: Schiller, Friedrich
    Ausschnitt: Monolog der Johanna (I,10)
    Sprecherin: Graber, Gertrud
    AD 00.001955 / DRA Frankfurt B012370134; 3'20"

  • Die Jungfrau von Orleans
    Autor: Schiller, Friedrich
    Ausschnitt: Monolog der Johanna (IV,1)
    Sprecherin: Graber, Gertrud
    AD 00.00.1955 / DRA Frankfurt B012370137; 2'13"

  • Der Prozess der Jeanne d'Arc
    Autorin: Seghers, Anna
    Komponist: Asriel, André
    Sprecher: Salbach, Margarete (Jeanne d'Arc); Felskow, Ferdinand (Bischof); Richter, Friedrich (Beaupére); Groth, Hanns (La Fontaine); Maurer, Friedrich (Chatellon); Beneckendorff, Wolf (N. N.); Gnass, Friedrich (N. N.); Kahler, Ernst (N.N.); Preusker, Horst (N. N.)
    Regie: Grosse, Herwart
    SD 21.11.1950 / DRA Babelsberg B009983406; 47'53"

  • Gespräch mit Pierre Grappin und Marc Brebière über die französische Auffassung von "Die Jungfrau von Orleans" von  Friedrich Schiller
    Gesprächspartner: Grappin, Pierre (Professor für Germanistik und Literatur an der Universität Nancy); Brebière, Marc (Generalsekretär des Nationalen Französischen Schriftstellerverbandes)
    Pierre Grappin: Schillers Jeanne d'Arc  entspricht nicht den französischen Vorstellungen von einer Nationalheldin / zum Verdienst Schillers, als erster die nationale Bedeutung der Jeanne d'Arc an die Öffentlichkeit gebracht zu haben / 10'37 zur Aufführung des Stücks am Weimarer Nationaltheater / 11'15 (O-Ton franz, darüber dt Übersetzung) Marc Brebière  über seine Meinung von der Aufführung / zur Rolle des Ensembles und zur Verkörperung der Jeanne d'Arc durch die Schauspielerin Eva Töpfer / 12'11 Pierre Grapain (ph) über Stücke Schillers, die in Frankreich aufgeführt wurden und werden //
    Aufnahmeort: Weimar
    AD 15.05.1955 / DRA Babelsberg B012754553; 5'00"

  • Friedrich Schiller - Giuseppe Verdi
    Autor: Zengel, Otto
    Kritische Betrachtung der vier von Verdi vertonten Dramen "Die Jungfrau von Orleans" (Giovanna d'Arco), "Die Räuber" (I masnadieri), "Kabale und Liebe" (Luisa Miller) und "Don Carlos" / Lesungen aus Schillers Vorlagen werden den entsprechenden  Opernausschnitten gegenübergestellt / Bd. A aus "Luisa Miller" bzw. "Kabale und Liebe" ab 15'08  Arie aus dem 1. Akt "Ich sah ihn" und Lesung "Als ich ihn das erste Mal sah" (Dauer 2'55) / ab 18'40 Gegenüberstellung der Schlussszene des 1. Aktes (Dauer 9'35) / Bd. B aus "Don Carlos" ab 4'00 Gegenüberstellung des Monologs des König Philipp "Sie hat mich nie geliebt" (Dauer 8'50) / ab 14'27 Dialog Königin - Eboli und Arie der Prinzessin Eboli "Verhängnisvoll war das Geschenk ... Leb' wohl, du Königin" (Dauer 11'18) //
    AD 18.05.1967 / DRA Babelsberg B010064502; 59'19"

  • Jeanne d'Arc au bucher - Johanna auf dem Scheiterhaufen. Szenisches Oratorium nach der Dichtung von Paul Claudel
    Komponist: Honnegger, Arthur
    Autor: Reinhart, Hans
    Solisten: Chroscinski, Lilo (Sopran); Koziel, Jola (Sopran); Schob-Lipka, Ruth (Alt); Speck, Guntfried (Tenor); Kühne, Rolf (Bass); Hoffmann, Margarete (Alt)
    Sprecher: Tempelhof, Lissy; Trösch, Robert; Schell, Ekkehard
    Berliner Rundfunk-Sinfonieorchester
    Dirigent: Basarab, Mircea
    AD 25.02.1967 / DRA Babelsberg B011220467; 75'30

  • Die Jungfrau von Orléans - Inszenierung der Städtischen Theaters Leipzig. Probleme des realistischen Musiktheaters
    Szenenausschnitte und Gespräch mit Regisseur Joachim Herz
    Gesprächspartner: Herz, Joachim (Direktor der Leipziger Oper, Regisseur)
    Solisten: Asmus, Ruth (voc); Apreck, Rolf (voc); Riemer, Rudolf (voc); Breul, Elisabeth (voc); Petroff, Stefanow (voc)
    AD 02.06.1970 / DRA Babelsberg B012666140; 47'06"

  • Die Jungfrau von Orleans. Oper in 4 Akten
    Komponist: Tschaikowsky, Pjotr Iljitsch
    Autor: Tschaikowsky, Pjotr Iljitsch; Friedrich, Paul (dt)
    Solisten: Theodorian, Valentin (Tenor); Leuchtmann, Helga (Sopran); Müller, Hajo (Bass); Schaal, Wilfried (Bariton); Ludwig, Michael (Bass); Vogel, Siegfried (Bass); Lehmann, Hubert (Tenor); Polster, Hermann Christian (Bass); Büchner, Eberhard (Tenor), Stryczek, Karl-Heinz (Bariton); Croonen, Maria (Sopran)
    Rundfunkchor Leipzig; Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig
    Dirigent: Durjan, Ogan
    AD 00.06.1969 / DRA Babelsberg B010282594; 138'51

  • Konstruktion einer Heiligen oder Der Prozess zur Rechtfertigung Jeanne d'Arcs in Rouen nach dem Jahr 1450
    Autor: Schneider, Rolf
    Komponist: Wefelmeyer, Bernd
    Solistin: Grube-Deister, Else (voc)
    Sprecher: Alexander, Fred (Charles VII, König von Frankreich); Mellies, Eberhard (Jean Bréhal, Großinquisitor von Frankreich); Greese, Wolfgang (Pierre Maurice, Domherr zu Rouen); Loebinger, Lotte (Isabelle d'Arc); Hanisch, Hans-Joachim (Jean de Gouys, Domherr); Larsen, Maximilian (Jean Moreau); Weinheimer, Horst (Prinz Jean, Herzog von Alencon); Schwabe, Willi (Guillaume Machon, Notar); Hasse,  Hannjo (Jean Massieu, Domherr); Hoffmann, Adolf-Peter (Jean Beaupère, Domherr); Ohloff, Hans (Kaplan); Medschinski, Ingeborg (Sprecherin)
    Regie: Göhler, Fritz
    SD 18.09.1971 / DRA Babelsberg B009991214; 57'18"

  • Simone Planchard - die Jeanne d'Arc im Zweiten Weltkrieg
    Ein Kinderhörspiel
    Literarische Vorlage: Feuchtwanger, Lion
    Bearbeiter: Bauer, Friedhold
    Sprecher: Stoyan, Catherine (Simone); Körner, Dietrich (Onkel); Reusse, Peter (Maurice); Wollner, Anne (Madame); Kleinert, Volkmar (Marquis); Lendrich, Walter (Richard); Mertens, Klaus (Unterpräfekt); Scholz, Willi (Notar); Faude, Kerstin (Louison)
    Regie: Speer, Norbert
    AD 11.04.1989 / DRA Babelsberg B010586465; 42'49"

 

Stand: 02. April 2012

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 22.05.2012
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben