Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

Das aktuelle Ereignis

Bertha Benz startet zur ersten Fernfahrt der Automobilgeschichte (05.08.1888)

125. Jahrestag am 5. August 2013



Kurzinformationen

Foto: Bertha Benz mit ihrem Mann Carl Benz im Benz-Victoria von 1894
Bertha Benz zusammen mit ihrem Mann Carl Benz im Benz-Patentmotorwagen Victoria von 1894
Foto: Daimler.com via Wikimedia Commons
 

Hörzitat (1'27") aus: Dokument
DRA Frankfurt K000717401


 

Bertha Benz (1849-1944) war nicht nur Ehefrau des Automobilbauers und Unternehmers Carl Benz. Sie gilt auch selbst als Pionierin der Automobilgeschichte. Die 1888 ohne Wissen ihres Mannes mit dem Patent-Motorwagen Nr. 3 in Begleitung der beiden halbwüchsigen Kinder Eugen und Richard unternommene Fahrt von Mannheim nach Pforzheim und zurück war ein erster Nachweis der Alltagstauglichkeit des neuen Transportmittels. Eigenen Erzählungen nach brachte Bertha Benz für diese Pioniertat nicht nur Entschlusskraft mit sondern auch technisches Verständnis für die unterwegs notwendigen Reparaturen mit Hutnadel und Strumpfband.
An das Ereignis erinnert heute u.a. die 194 km lange Bertha Benz Memorial Route, auf der auch Rundfahrten mit historischen Automobilen veranstaltet werden. Schon früher war das Ereignis Anlass für Rückblicke, bei denen die hochbetagte Bertha Benz auch noch selbst zu Wort kam.

 


Aufnahmen

  • Gespräch mit Bertha Benz
    Sie hatte großen Anteil am Erfolg ihres Mannes / Das Auto war eigentlich für den Privatgebrauch bestimmt
    Interviewer: Carl Struve, Süddeutscher Rundfunk, für die Schulfunkreihe: Aus dem Wirtschaftsleben unserer Heimat (letztes Drittel des Gesprächs)
    AD 10.11.1932 / DRA Frankfurt K000717402; 1'25

  • Interview mit Bertha Benz anlässlich der Enthüllung einer Gedenktafel am Benz-Haus in Ladenburg
    Bertha Benz ist die älteste Autofahrerin der Welt / Autofahren war 1885-86 mit Problemen verbunden, man musste oft schieben / Sie hat nie einen Führerschein gemacht / Sie ist später nicht mehr selbst gefahren / Hat mit ihrem Mann gern Ausflugsfahrten nach Schriesheim gemacht, wegen des Bergsträßer Weins / Silvester 1879-80 ist der erste brauchbare Motor zum ersten Mal gelaufen /
    Hörzitat (1'27): Größtes Problem war die magnet-elektrische Zündung / Frau Benz ist ihrem Mann immer zur Seite gestanden
    Gesprächspartner: Carl Struve
    AD 15.04.1933 / DRA Frankfurt K000717401; 7'31

  • Ansprache von Bertha Benz anlässlich der Enthüllung des Denkmals für Carl Benz in Mannheim sowie der Enthüllung einer Gedenktafel in Ladenburg
    Dankt für die Ehrung und die Anerkennung für ihren Mann / Dankt für die Verleihung des Ehrenbürgerbriefs von Ladenburg
    AD 16.04.1933 / DRA Frankfurt K000729485; 1'30

  • Fünfzig Jahre Automobilbau in Interviews
    Darin: Bertha und Eugen Benz über ihre erste Autofahrt, 1888 / Einzelheiten des von Carl Benz gebauten Wagens: 3 Räder mit Holzbackenbremse und Lederbeschlag, 25-30 km/h Geschwindigkeit, das Benzin musste in der Apotheke gekauft werden
    Schallplattenaufnahme
    AD 14.11.1935 / DRA Frankfurt K000735335; 24'00

  • Gespräch mit Bertha Benz anlässlich ihres 90. Geburtstags
    AD 02.05.1939 / DRA Frankfurt K000729484; 7'35

  • Feierlichkeiten in Ladenburg bei Mannheim zum 90. Geburtstag von Bertha Benz
    Bertha Benz (Interview): War 1888 die erste Autofahrerin / Unterstützte ihren Mann Carl Benz bei seiner Erfindung / Reportage / Musik Wilhelm Kissel (Generaldirektor von Daimler-Benz): Gratuliert im Namen der Gesellschaft und Gefolgschaftsmitglieder / Enge Verbundenheit von Bertha Benz mit der Erfindung ihres Mannes / Wir verbürgen uns, dass Daimler-Benz auch weiterhin ein Name sein wird, der in Deutschland und in aller Welt mit Stolz genannt werden wird / Persönliche Wünsche / Übergabe des nachgebildeten ersten Wagens von Carl Benz / Kinderchor / Reportage von einem Autokorso mit historischen Autos, beginnend mit dem Benz-Dreirad aus dem Jahre 1888 / Bertha Benz: Ermahnt die Autofahrer, langsam zu fahren
    AD 03.05.1939 / DRA Frankfurt K001188018; 14'08

 

Stand: 23. Juli 2013

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 25.07.2013
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben