Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

75. Geburtstag von Mauricio Kagel

Gedenktage zum Musikleben: 24. Dezember 2006

 

Kurzinformationen

Foto: Portrait von Mauricio Kagel am Flügel
 

Komponist; Dirigent
 

  • geboren am 24. Dezember 1931 in Buenos Aires


Hörzitat (1'28") aus:
Dokument DRA B006666558

Aufnahmen mit Mauricio Kagel
(33 Seiten, 234 KB)


Bild: Mauricio Kagel
Foto: WDR / Thomas Brill

Volltext

 

Der aus Argentinien stammende Komponist, Dirigent, Regisseur und Produzent Mauricio Raúl Kagel gilt als einer der bedeutendsten und vielseitigsten Komponisten unserer Zeit. Er war Mitbegründer der Cinemathèque Argentine in Buenos Aires, später wurde er in dieser Stadt Studienleiter an der Kammeroper und Direktor des Teatro Colón. Als Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes kam Kagel 1957 in die Bundesrepublik und wählte Köln als neuen Aufenthaltsort. 1967 übernahm er eine Lehrtätigkeit an der Film- und Fernsehakademie in Berlin, 1974 wurde er Professor mit dem Themengebiet "Neues Musiktheater" an der Kölner Musikhochschule. Seine pädagogischen Aktivitäten wurden – um nur einige Stationen zu nennen - erweitert durch seine Lehrtätigkeit bei den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt (1960 bis 1966), er war Professor für Komposition an der State University of New York in Buffalo, von 1969 bis 1975 war er Leiter der Kölner Kurse für Neue Musik. Im Laufe der Jahre schuf Kagel ein enormes Werk, das aus Kammermusik, aber auch aus Hörspielen, Filmen und Theaterstücken besteht.

Der vorliegende Hinweisdienst möchte den Blick in erster Linie auf jene Produktionen lenken, die in den Archiven der ARD zu finden sind. Besonders bemerkenswert ist dabei, dass Kagel von 1969 bis 1999 sämtliche Hörstücke und Klangkompositionen für das Studio Akustische Kunst des Westdeutschen Rundfunks realisierte, viele dieser Werke erhielten Preise. Auch Mitschnitte von Kagels Vorträgen bei den Darmstädter Ferienkursen stehen einer interessierten Öffentlichkeit durch die Kooperation des Internationalen Musikinstituts Darmstadt mit der Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv in Wiesbaden zur Verfügung.

 

Hörzitat (1'28''): Ausschnitt aus dem Vortrag "Komposition – Dekomposition" vom 22. Juli 1964 im Rahmen der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik in Darmstadt (Seminar Mathildenhöhe)


Aufnahmen mit Mauricio Kagel
Die in der ARD und im Deutschen Rundfunkarchiv vorhandenen Aufnahmen mit Mauricio Kagel (33 Seiten, 234 KB) sind in einer PDF-Datei zusammengestellt. Von den Nachweisen des Deutschen Rundfunkarchivs können Umschnitte für journalistische, wissenschaftliche und kulturelle Zwecke im DRA bestellt werden.

Stand: 31. Oktober 2006

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 06.11.2006
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben