Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

Spezial multimedial

Friedrich Schiller (1759 – 1805)

DRA Spezial multimedial
Bestandsnachweise und Audio-CD
Herausgegeben vom Deutschen Rundfunkarchiv, Frankfurt am Main – Potsdam-Babelsberg, 2004


Spezial multimedia: Friedrich Schiller

Die Weimarer Klassik galt in der DDR als identitätsstiftendes kulturelles Erbe. Namentlich Schillers Werke galten als Beispiele und Modell deutscher Hochkultur.
Das klassische Erbe sollte zum Gemeingut einer antibürgerlichen Gesellschaft werden und breite gesellschaftliche Wirkung tun. Dass in den späteren Jahren  das offizielle Interesse an Schiller abnahm, an den Theatern und in der Literatur ein differenzierteres Schiller-Verständnis entwickelt wurde, spiegelte sich auch in den Medien wider. Überraschend aktuelle und moderne Sichten auf den Dichter und sein Werk sowie bleibende künstlerische Leistungen entstanden.

Das Deutsche Rundfunkarchiv hat aus Anlass des 200. Todestages des Dichters in dieser Publikation eine Auswahl von Inszenierungen seiner Dramen, von Lesungen, Features, Essays, Hörspielen und Betrachtungen seiner Werke zusammengestellt, wie sie in Hörfunk und Fernsehen der DDR gesendet und überliefert wurden. Sie zeigen, welches Schiller-Bild in der DDR entwickelt, gepflegt und vermittelt wurde.
Ausgewählte Beispiele daraus werden in Ausschnitten auf einer Audio-CD widergegeben.
 
Aus urheber- und leistungsschutzrechtlichen Gründen ist der Bezieherkreis für dieses Spezial multimedial leider eingeschränkt. Bitte beachten Sie, dass diese Hinweise und Dokumente für Mitarbeiter von Rundfunk und Fernsehen gedacht sind, denen sie für eine rundfunkgemäße Nutzung zur Verfügung stehen. Für diesen Fall ist das Spezial multimedial zu Friedrich Schiller zu beziehen über:

Deutsches Rundfunkarchiv
Sekretariat
Marlene-Dietrich-Allee 20
14482 Potsdam
E-Mail: dra-babelsberg@dra.de

 

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 07.10.2010
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben