Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

75. Todestag von Wladimir Iljitsch Lenin

Gedenktage zu Politik, Kultur und Gesellschaft: 21. Januar 1999

 

Kurzinformationen

Foto: Portrait von W. I. Lenin
 

Russischer Politiker

  • geboren am 22. April 1870 in Simbirsk (Rußland)
  • gestorben am 21. Januar 1924 in Gorkij bei Moskau

Hörzitat (2'37'') aus:
Dokument DRA Ffm 2590010

 

 

Bild: Lenin; Wladímir Iljítsch Uljánow
Foto: Deutsches Historisches Museum, Berlin


Aufnahmen

  • Die III. Kommunistische Internationale (russ.):
    Im März dieses Jahres wurde in Moskau die III. Kommunistische Internationale gegründet / Überblick über die I. und II. Internationale / Zu Beginn des Krieges 1914 gingen die Sozialisten an die Seiten der Kapitalisten über / Der Krieg hat gezeigt, daß der Kapitalismus zugrunde geht / An die Stelle der Sozialisten sind heute die Kommunisten getreten, in der ganzen Welt wächst der Bund der Kommunisten / "Es wird nicht lange dauern und wir werden den Sieg des Kommunismus in der ganzen Welt sehen. Wir werden die Gründung der Föderativen Weltrepublik der Sowjets erleben"
    März 1919 / DRA Ffm 2590010; 2'44"
  • (russ.): 'Was heißt Sowjetmacht'?
    Zum ersten Mal in der Welt ist die Staatsmacht bei uns in Rußland so organisiert, daß nur die Arbeiter, nur die werktätigen Bauern, unter Ausschluß der Ausbeuter, Massenorganisationen bilden, die Sowjets, und diesen Sowjets ist die gesamte Staatsmacht übertragen / Das ist der Grund, warum das Wort "Sowjet" bei den Arbeitern in allen Ländern populär ist und das ist der Grund, weshalb die Sowjetmacht unvermeidlich und in aller Welt siegen wird / Die Sowjetmacht ist der siegbringende Weg zum Sozialismus
    März 1919 / DRA Ffm 2590010; 2'30"
  • Wie sind die Werktätigen für immer vor dem Joch der Gutsbesitzer und Kapitalisten zu befreien?
    Rede von (russ.): Die Rote Armee hat eine feste Disziplin geschaffen auf der Grundlage der Bewußtheit und Opferwilligkeit der Arbeiter und Bauern selbst / Um die Werktätigen vor dem Joch der Kapitalisten zu befreien, muß man eine große Rote Armee der Arbeit schaffen / Arbeitsdisziplin, fieberhafte Arbeitsenergie, Opferbereitschaft, das enge Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern - das wird die Werktätigen für immer vor dem Joch der Gutsbesitzer und Kapitalisten bewahren
    März 1919 / DRA Ffm 2713069; 2'05"
  • (russ.): Aufruf an die Rote Armee
    Hörzitat (2'37''): Das Bündnis der Arbeiter und Bauern in der Roten Armee ist eng und unzerstörbar / Der Mittelbauer ist nicht der Feind, sondern der Freund der Arbeiter, er bereichert sich nicht auf fremde Kosten wie die Kulaken / Die Sowjetmacht wird die Kulaken niederhalten / Die Revolution wächst in der ganzen Welt, in diesen Tagen hat sie in Udgarno gesiegt / Genossen Rotarmisten, der Sieg wird unser sein
    29.3.1919 / DRA Ffm 2590010; 2'37"
  • (russ.): Über Arbeitsdisziplin
    Wir haben die Gutsbesitzer und Kapitalisten besiegt, weil die Rotarmisten, die Arbeiter und Bauern, wußten, daß sie für ihre Sache kämpfen / Beispielloser Heroismus der Besten der Arbeiterklasse und der Bauernschaft im Krieg gegen die Ausbeuter / Es lebe die Arbeitsdisziplin, die Treue zur Sache der Arbeiter und Bauern
    März 1920 / DRA Ffm 2713069; 1'45"
  • Ansprache von (russ.): Über Wirtschaftsprobleme
    'Genossen! Weil die Getreidelieferungspflicht durch die Naturalsteuer ersetzt wurde, bleibt dem Bauer bei guter Ernte Getreide im Überfluß. Diese können die Bauern gesetzlich frei verwenden, z.B. zur Verbesserung der eigenen Versorgung, als Viehfutter, als Tausch gegen Industriegüter. Der freie Tausch des Getreideüberschusses gegen Industrie- und Konsumgüter verstärkt das Interesse der Bauern an der Verbesserung der Landwirtschaft und erleichtert damit die Verbesserung der gesamten Industrie ... Es wäre am besten, wenn es uns baldmöglichst gelingen würde, die großen Fabriken und Werke in Gang zu setzen und die Bahn- und Wasserverbindungen herzustellen. ... Für den schnellen Wiederaufbau der großen Industrie braucht man jedoch Lebensmittel- und Heizmaterialvorräte, die uns eigentlich fehlen. Deshalb muß man zuerst mit der Entwicklung und Erweiterung der Kleinbetriebe beginnen ... Der Aufschwung der Industrie trägt zum Aufschwung der Landwirtschaft bei und umgekehrt.'
    April 1921 / DRA Ffm 2813789/2; 2'15"


    Weitere Aufnahmen auf Anfrage
Stand: 21. Januar 1999

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 16.11.2006
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben