Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

100. Geburtstag von Gustav Heinemann

Gedenktage zu Politik, Kultur und Gesellschaft: 23. Juli 1999

 

Kurzinformationen

Foto: Portrait von Gustav Heinemann
Bild: Gustav Heinemann
Foto: Deutsches Historisches Museum, Berlin
  Bundespräsident; SPD-Politiker
Von 1949-1950 Bundesinnenminister
im Oktober 1950 Rücktritt wegen Bundeskanzlers Adenauers Politik der Wiederbewaffnung
1952 Mitbegründer der Gesamtdeutschen Volkspartei
seit 1957 Mitglied der SPD
Bundesjustizminister 1966 bis 1969
Bundespräsident von 1969 bis 1974
  • geboren am 23. Juli 1899 in Schwelm
  • gestorben am 7. Juli 1976 in Essen

Hörzitat (1'54'') aus:
Dokument DRA Ffm 75 U 3265-66

 


Hinweis auf die CD
"Ost-West Konflikt - Wiederbewaffnung und Kalter Krieg in Deutschland 1949-1956"


Aufnahmen

  • Ansprache von Gustav Heinemann (Oberbürgermeister von Essen) auf einer Kundgebung anläßlich der Berliner Blockade Zitiert Marshall nach einer Viermächte-Konferenz (1947)
    'Wir konnten uns nicht einigen, was Deutschland ist' / In Berlin wird heute der letzte Rest unseres Daseins angetastet / "Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern ..."
    11.8.1948 / DRA Ffm 78 U 3584/4; 3'10"
  • Gustav Heinemann begründet in einer Rundfunkansprache seinen Rücktritt als Bundesinnenminister
    Mangelnde Unterrichtung der Bundesminister durch den Bundeskanzler / Beispiel: Schumann-Plan / Der Bundeskanzler hat am 21. 8.1950 ein Sicherheitsmemorandum vorgelegt, ohne daß das Kabinett darüber einen Beschluß gefaßt hat / Unklarheit über die Aufgaben des Sicherheitsberaters / Soll in das Bundesinnenministerium eingegliedert werden / Beschlußfassung über die Sicherheitsfrage erst nach Aufforderung durch die Alliierten / Verwirrung im deutschen Volk / Das deutsche Volk soll kein Objekt der politischen Gestaltung sein, sondern aktiv mitentscheiden
    19.10.1950 / DRA Ffm 77 U 3558/2; 4'45"
  • Kundgebung in der Frankfurter Paulskirche: "Rettet Einheit, Freiheit, Frieden! Gegen Kommunismus und Nationalismus!"
    Darin u.a.:
    Gustav Heinemann (GVP): Die Parlamentsmehrheit hat nicht immer recht / Gegen die westdeutsche Aufrüstung /
    Hörzitat (1'54''): "Die westdeutsche Aufrüstung ist kein Weg zur Wiedervereinigung und zur Gestaltung Europas" / Heute gilt: "Viel verdienen, Soldaten, die es verteidigen und Kirchen, die beides segnen" / "Unsere Brüder und Schwestern drüben haben aber den Krieg nicht allein verloren" / Verhinderung der Wiedervereinigung durch militärische Blockbildung / "Wer nicht schiessen will, muss sprechen" / Bereitschaft zur Verständigung
    29.01.1955 / DRA Ffm 75 U 3265-66; 10'05"
  • Ansprachen bei der Trauerfeier während der 20. Olympischen Sommerspiele für die Opfer der palästinensischen Anschläge im Münchner Olympiadorf und auf dem Militärflughafen Fürstenfeldbruck
    Darin u.a.: Gustav Heinemann
    6.9.1972 / DRA Ffm 88 U 4711/1; 6'16"
  • Entlassung und gleichzeitige Ernennung von Willy Brandt zum Bundeskanzler
    Gustav Heinemann
    14.12.1972 / DRA Ffm 72 U 3115/15
  • Rede zur Eröffnung der Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte in Rastatt
    Dankt dafür, daß es möglich war, die Erinnerungsstätte einzurichten / Revolution 1848/49 Anlaß für die Erinnerungsstätte / Will bewußtmachen, "daß unsere heutige Verfassung durchaus eigenständige Wurzeln hat und nicht nur eine Auflage der Sieger von 1945 ist"/ Nationales Bewußtsein macht aus, das es den Zusammenhang der Geschichte gelten läßt und nicht nur sogenannte Höhepunkte feiert. Dies ist die Aufgabe der Erinnerungsstätte. / Erstmalige Auszeichnung der Schuljugend "zum Verständnis deutscher Freiheitsbewegungen" mit dem Gustav-Heinemann-Preis / Erinnert an verschiedene Freiheitsbewegungen der deutschen Geschichte z.B. Hambacher Fest 1832 / Das Reich Bismarcks war nicht mit der Freiheit verbunden / 1848-49 eine wahrhafte Volksbewegung für eine demokratische Verfassung für Deutschland
    Gustav Heinemann
    26.06.1974 / DRA Ffm 2976104/006; 24'47"


Weitere Aufnahmen auf Anfrage

Stand: 23. Juli 1999
nach oben

Weitere Hinweise

Das Hörbeispiel ist auch auf der CD "Ost-West Konflikt - Wiederbewaffnung und Kalter Krieg in Deutschland 1949-1956" aus der Reihe "Stimmen des 20. Jahrhunderts" (herausgegeben vom Deutschen Rundfunkarchiv und dem Deutschen Historischen Museum Berlin).

CD-Cover Titel Bezugsmöglichkeit
CD-Cover Ost-West Konflikt. Wiederbewaffnung und Kalter Krieg in Deutschland 1949-1956 Icon DRA-WebShop CD-Nr. 17
Preis: 5,00 €
im DRA-WebShop erhältlich

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 29.01.2007
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben