Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

100. Geburtstag von Bruno Apitz

Gedenktage zu Politik, Kultur und Gesellschaft: 28. April 2000



Kurzinformationen

Foto: Bruno Apitz im Gespräch mit Stephan Jerzy Zweig, 1964

Bild: Bruno Apitz (rechts) im Gespräch mit Stephan Jerzy Zweig, 1964
Foto: Deutsches Historisches Museum, Berlin
  Schriftsteller; Journalist
Bruno Apitz war Schriftsteller und Journalist, seit 1927 Mitglied der KPD, 1934 verhaftet und bis 1945 inhaftiert, seit 1937 im KZ Buchenwald; sein Roman 'Nackt unter Wölfen' (1958) wurde ein Welterfolg (auch verfilmt und als Hörspiel)
  • geboren am 28. April 1900 in Leipzig
  • gestorben am 7. April 1979 in Berlin / DDR

 

Hörzitat (2'24'') aus:
Dokument DRA Bln DOK 1954/1/6


Aufnahmen

  • Gespräch mit Bruno Apitz über seinen Roman 'Nackt unter Wölfen'

    Hörzitat (2'24''): Viele Leser wollen wissen: was ist aus dem polnischen Kind (Stephan Jerzy Zweig, s. Foto) geworden, wer lebt von den Häftlingen heute noch / Über die Wahrhaftigkeit des Dargestellten in seinem Roman / Mit "zivilen Begriffen" ist der Mensch nicht in der Lage, sich die Grausamkeiten in den KZs und die Bestialitäten der SS vorzustellen, er weigert sich einfach, dies zu glauben / Die Verknüpfung des Einzelschicksals mit dem Massenschicksal war sein wesentliches Anliegen in diesem Roman. Interviewer: Unbekannt
    1.12.1959 / DRA Bln DOK 1954/1/6; 4'00"
  • Zum 85. Geburtstag von Bruno Apitz
    Zeitgenossen über den Schriftsteller und Autorenlesung aus dem Roman 'Nackt unter Wölfen'
    Darin u.a.: Erinnerung von Bruno Apitz an die Befreiung des KZ Buchenwald, Bericht von Eva Lippold über ihre Zusammenarbeit und Freundschaft mit Bruno Apitz sowie eine historische Aufnahme vom Treffen ehemaliger Buchenwaldhäftlinge mit Stephan Jerzy Zweig (s. Foto), der als Junge im KZ gerettet worden ist
    Interviewerin: Luise Köpp
    27.4.1985 / DRA Bln 2005639X00; 59'25"


Lesungen:

  • Nackt unter Wölfen
    Bruno Apitz
    1958 / DRA Ffm LP 6066; 2'40"
  • Nackt unter Wölfen
    Bruno Apitz
    29.8.1961 / DRA Bln DOK 2801; 19'00"



Hörspiele:

  • Kurs 84 abfahren
    mit Otto Stübler, Hertha Straudter-Greef, Sonja Theobald u.a.
    Regie: Werner Wieland
    11.3.1952 / DRA Bln 3000151X00; 68'15"
  • Nackt unter Wölfen
    mit Manfred Borges, Kurt Oligmüller, Edwin Marian u.a.
    Regie: Joachim Witte
    14.9.1958 / DRA Bln 3000314X00; 69'43"
Stand: 28. April 2000

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 16.11.2006
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben