Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

100. Jahrestag (Deutschland)

Ferdinand Graf von Zeppelin startet am 2. Juli 1900 die erste Fahrt mit seinem Luftschiff in Friedrichshafen am Bodensee

Gedenktage zu Politik, Kultur und Gesellschaft: 2. Juli 2000



Kurzinformationen

Postkarte mit Zeppelin 1912

Bild: Zeppelin-Gedenk-Riesenpostkarte, um 1912
Foto: Deutsches Historisches Museum, Berlin
  Zeppelin beginnt 1891 mit der Konstruktion und erhält 1895 den kaiserlichen Patentschutz.
Er unternimmt seine erste Versuchsfahrt mit seinem lenkbaren Starrluftschiff 'LZ 1'.
Nach unbefriedigenden Ergebnissen konstruiert er die 'LZ 2', mit der 1905 das Zeitalter der Luftschiffe beginnt.

Hörzitat (1'19'') aus:
Dokument DRA Ffm 92 U 5502/5

Hinweis auf die CD "Der Zeppelin in Deutschland 1900 - 1937"

Aufnahmen

  • Gespräch mit Ludwig Dürr, dem Zeppelin-Chefkonstrukteur, über den Bau des ersten Luftschiffes im Jahr 1899 und dessen erste Fahrt am 2. Juli 1900
    Gründung der 'Gesellschaft zur Förderung der Luftschifffahrt' durch Graf Zeppelin im Jahre 1898 / Gründe, warum die Halle schwimmend auf dem Bodensee gebaut wurde Hörzitat (1'19''): Der Start des ersten Luftschiffes erfolgte am "2. Juli 1899" (Versprecher, tatsächlich erfolgte der Start am 2. Juli 1900) mit einer viertelstündigen Fahrt / Eindrücke der ersten Fahrt: restlose Begeisterung bei den vielen Tausend Zuschauern / Das erste lenkbare Luftschiff Graf Zeppelins war geschaffen / Nach einigen Verbesserungen wurde dann im Oktober die zweite und dritte Fahrt durchgeführt, die beide erfolgreich waren / Die Länge des ersten Luftschiffes betrug 128 m, der Durchmesser 11,3 m ; im Vergleich zum heutigen Stand der Technik war das erste Luftschiff primitiv
    5.7.1938 / DRA Ffm 92 U 5502/5; 7'26"
  • Die fliegende Zigarre
    Zur Geschichte des Zeppelins
    Autor: Udo Krause
    Sprecher: Unbekannt
    14.11.1985 / DRA Bln 2008151000; 29'00"
  • Graf Ferdinand von Zeppelin
    Bericht über den Lebenslauf und das Wirken des Luftschiffbauers Graf Ferdinand von Zeppelin aus Konstanz
    Autor: Christian Christ-Thilo
    Sprecher: Hans Maikowski
    Sprecher: Alfred Knop
    10.7.1988 / DRA Bln 2023625000; 17'00"
nach oben

Hinweis

Der Ausschnitt des Orginaltons von Ludwig Dürr befindet sich auf der CD "Der Zeppelin in Deutschland 1900 - 1937" , die vom DRA in Zusammenarbeit mit dem Zeppelinmusuem in Friedrichshafen und den Deutschen Historischen Musuem in Berlin herausgegeben wurde.

CD-Cover Titel Bezugsmöglichkeit
CD-Cover Der Zeppelin in Deutschland 1900-1937 Icon DRA-WebShop CD-Nr. 6
Preis: 5,00 €
im WebShop erhältlich

 

Stand: 22.6.2000

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 29.01.2007
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben