Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

150. Geburtstag von Adolf von Harnack

Gedenktage zu Politik, Kultur und Gesellschaft: 7. Mai 2001

 

Kurzinformationen

Foto: Portrait von Adolf von Harnack
 

Theologe; Kirchengeschichtsforscher

 

  • geboren am 7. Mai 1851 in Dorpat
  • gestorben am 10. Juni 1930 in Heidelberg

Hörzitat (2'24'') aus:
Dokument DRA Ffm 2935554/1

 

 

Bild: Adolf von Harnack
Foto: Deutsches Historisches Museum, Berlin


Aufnahme

  • Adolf von Harnack über die evangelische Freiheit
    Hörzitat (2'24''): Die Katholiken sind mit uns evangelischen Christen durch das Streben nach dem reinen Christentum und durch die heiße Liebe zum Vaterland verbunden / Wir können von ihnen lernen, vor allem von ihrer Opferwilligkeit / An die Stelle der Glaubenskriege muss heute ein edler Wettstreit treten, den wir Evangelische bestehen werden, wenn wir uns auf den Boden des Glaubens und der Freiheit stellen / Freiheit bedeutet Gutes tun, nicht weil man es soll, sondern weil man es will / Luther hat die Gesetzesreligion zur Knechtschaft erklärt und die 10 Gebote ihres gesetzlichen Charakters entkleidet / Luther hat Ehe und Familie, Staat und Recht, Wissenschaft und Kunst aus ihren Bindungen zur Religion befreit und selbständig gemacht
    13.9.1917 / DRA Ffm 2935554/1; 2'24"
Diese Aufnahme ist die einzige überlieferte Tonaufnahme von Adolf von Harnack.
Stand: 7. Mai 2001

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 16.11.2006
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben