Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

100. Geburtstag von Sergej Tulpanow

Gedenktage zu Politik, Kultur und Gesellschaft: 3. Oktober 2001



Kurzinformationen

Foto: Sergej Tulpanow im Gespräch mit Vertretern der Verwaltung in Berlin 1947  

Sergej Tulpanow (auch: Tjulpanow). Sowjetischer Kulturpolitiker; Chef der Informationsverwaltung der Sowjetischen Militäradministration (SMAD) in der SBZ (1945-1949); danach Dozent in Leningrad

  • geboren am 3. Oktober 1901
  • gestorben am 16. Februar 1984 in Leningrad

Hörzitat (1'20'') aus:
Dokument DRA Ffm 2763395/2



Bild: Sergej Tulpanow (2. von links) im Gespräch mit Vertretern der Verwaltung in Berlin 1947
Foto: Deutsches Historisches Museum, Berlin


Aufnahmen

  • Ansprache von Sergej Tulpanow auf der ersten Delegiertenkonferenz der Frauenausschüsse der sowjetisch besetzten Zone (dt.)
    Über die Unterstützung der Frauen durch die SMAD
    18.7.1946 / DRA Babelsberg 2012357001; 2'00"
  • Trauerfeier der Landesverwaltung von Mecklenburg-Vorpommern für Gerhart Hauptmann in Stralsund
    Darin u.a. Sergej Tulpanow (dt.): "Hauptmann hat sich in den Dienst der großen demokratischen Wiedergeburt Deutschlands gestellt" / Beziehung Hauptmanns zur Sowjetunion: Briefwechsel mit Maxim Gorki / Hauptmann war einer der ersten in Europa, "der seine Stimme der Empörung gegen die zaristische Tyrannei und Barbarei und für Gorki erhoben hat" / " ... Bekenntnis zur jungen sowjetischen Republik ausgesprochen hat"
    27.7.1946 / DRA Ffm 2600338/08; 3'30"
  • Ansprache von Sergej Tulpanow auf der Gründungskonferenz der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes in Deutschland (VVN) für die sowjetische Besatzungszone in Berlin (dt.)
    Zur Bedeutung der VVN, der Naziideologie und der Notwendigkeit der Aufklärung der Jugend und der Ausrottung der Überreste des Faschismus
    22.2.1947 / DRA Babelsberg 2012369002; 12'00"
  • II. Parteitag der SED in der Deutschen Staatsoper Berlin
    Begrüßungsansprache von Sergej Tulpanow, (dt.) Vertreter der sowjetischen Militärverwaltung
    20.4.1947 / DRA Babelsberg DOK 700/1; 27'00"
  • Rede von Oberst Tulpanow zur Kapitulation Berlins am 2. Mai 1945 (dt.)
    1.5.1948 / DRA Babelsberg DOK 232/1/3; 17'00"
  • Rundfunkansprache von Sergej Tulpanow (dt.)
    Hörzitat (1'20"): Offene Unterstützung für alle fortschrittlichen Kräfte des deutschen Volkes, welcher Partei oder gesellschaftlichen Gruppe sie auch angehören / "Wir sind der Ansicht, dass die Verfechter der nationalen Interessen, die Verfechter eines einheitlichen demokratischen Deutschlands, immer bei wirklichen Verteidigern des Friedens in der ganzen Welt Unterstützung finden werden / Gerade deshalb können die Demokraten, die in den westlichen Sektoren Berlins leben und tagtäglich dem politischen und psychologischen Druck der ausländischen und deutschen Reaktion ausgesetzt sind, voller Zuversicht in die Zukunft schauen / Genau vor drei Jahren eroberte die Sowjetarmee Berlin für die deutsche Demokratie / Heute liegt es an den deutschen demokratischen Kräften, Berlin als Hauptstadt eines ungeteilten demokratischen und friedliebenden Deutschlands zu erobern"
    2.5.1948 / DRA Ffm 2763395/2; 1'20"
  • Interview mit Sergej Tulpanow über seine Tätigkeit in der Informationsabteilung der SMAD (dt.)
    u.a. über die Notwendigkeit der politischen und ideologischen Aufklärung / Über die Zusammenarbeit mit kommunistischen, sozialdemokratischen und bürgerlichen Funktionären sowie über die erreichten Erfolge der DDR
    Interviewer: Eberhart Seybold
    6.5.1970 / DRA Babelsberg DOK 1872/1/4; 14'00"
  • Rede von Sergej Tulpanow im Klub der Kulturschaffenden 'Johannes R. Becher' anlässlich des 35. Jahrestages der Befreiung vor ehemaligen Kultur- und Bildungsoffizieren der SMAD und Kulturschaffenden der DDR (dt.)
    19.4.1980 / DRA Babelsberg 2004939101 ; 2'40"
  • Gespräch mit Oberst a.D. Sergej Tulpanow über die Kulturpolitik in der DDR (dt.)
    2.5.1980 / DRA Babelsberg DOK 248/1/2; 3'00"
  • Tulpanow: Ein gemeinsames Kapitel - Dokumentation zum 8. Mai 1945 mit Erinnerungen von Oberst Sergej Tulpanow (dt.)
    Darin u.a. Erinnert sich an den Mai 1945 / An die Aufgaben der sowjetischen Armee in Deutschland in der Zeit danach, an seine Gefühle gegenüber den Deutschen, an den Sieg als Befreiung des deutschen Volkes von der nationalsozialistischen Unterdrückung
    9.5.1982 / DRA Babelsberg 2021868000; 18'00"
  • 35. Jahrestag der DSF. Ein Hörbild über die Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft
    Darin u.a. Sergej Tulpanow (dt.): Zum Verhältnis zwischen der SBZ und der UdSSR / "Dieses Deutschland hat die richtige Lehre aus der Vergangenheit gezogen"
    3.7.1982 / DRA Babelsberg 2021885W00; 5'20''
Stand: 3. Oktober 2001

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 16.11.2006
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben