Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

50. Todestag von Thomas Mann

Gedenktage zu Politik, Kultur und Gesellschaft: 12. August 2005

 

Kurzinformationen

Foto: Portrait von Thomas Mann
 

Schriftsteller

  • geboren am 6. Juni 1875 in Lübeck
  • gestorben am 12. August 1955 in Zürich

Hörzitat (2'17") aus:
Dokument DRA Wiesbaden B005030960


Thomas Mann vor dem Mikrofon 1931
Foto: Deutsches Rundfunkarchiv

Aufnahmen

  • Thomas Mann: Worte an die Jugend
    Im Lande und in der Welt tritt immer deutlicher ein Zwei-Parteien-System, her vor, dass alle anderen Parteiungen abzulösen bestimmt ist. "Einander gegenüber stehen: die Partei der geistigen Menschen und die der ungeistigen, gegengeistigen ... Die Feindseligkeit der Partei der Ungeistigen gegen die unsrige - ich sage die unsrige, junge Leute, ohne Unterschied von jung und alt! - ist kaum noch einer Steigerung fähig". Wenn auch die Welt des Geistes nuancierter, weniger einheitlich ist als die der "Gemeinheit", wenn wir auch sehr Verschiedenes wollen und können - wir aber alle zusammen eines nicht wollen: "dass die Dummheit unser spotte und das Leben ihrem wüsten Griff überantwortet werde oder bleibe"
    Redner: Thomas Mann
    7.1.1927 / DRA Wiesbaden B003852141; 5'10"
  • "Deutsche Hörer!"
    Rundfunkansprache von Thomas Mann über den deutschsprachigen Dienst der BBC
    (dt)
    "Die Stunde ist groß - nicht nur für die Siegerwelt, auch für Deutsch land - die Stunde, wo der Drache zur Strecke gebracht ist, das wüste und krankhafte Ungeheuer, Nationalsozialismus genannt, verröchelt und Deutschland wenigstens von dem Fluch wenigstens befreit ist, das Land Hitlers zu heißen. Wenn es sich selbst hätte befreien können - freilich, das wäre besser gewesen, wäre das Allerwünschenswerteste gewesen. Es konnte wohl nicht sein. Die Befreiung musste von außen kommen." /
    Hörzitat (2'17''): "Es ist trotz allem eine große Stunde, die Rückkehr Deutschlands zur Menschlichkeit."
    Redner: Thomas Mann
    11.5.1945 / DRA Wiesbaden B005030960; 6'11 "
  • Gespräch mit Thomas Mann (dt)
    Über seine 'Schiller-Reise', sein Auftreten und seine Aufnahme im Stuttgart und Weimar / Über seinen beabsichtigten Aufenthalt in Nordwijk und sein Verhältnis zum Meer / Zur deutschen Nachkriegsliteratur und zu den neuen literarischen Zeitschriften / Über das Ost-West-Verhältnis / Konstatiert Tendenz zur Entspannung und zu einer zukünftigen Einigung über Deutschland: "Wenn zehn Jahre noch vergehen in Halbfrieden, so wird der ganze Friede sich herstellen"
    Interviewer: Nicht bekannt
    Gesprächspartner: Thomas Mann
    1.7.1955 / DRA Wiesbaden B006440965; 7'44"

 

Zahlreiche weitere Aufnahmen sind in einem Sonderhinweisdienst des DRA zusammengefasst und können angefordert werden.
e-Mail: (Hinweisdienst anfordern)

Stand: 12. August 2005

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 06.10.2010
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben