Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

80. Geburtstag von Ernst Benda

Gedenktage zu Politik, Kultur und Gesellschaft: 15. Januar 2005


Kurzinformationen

Foto: Portrait von Ernst Benda
 

Jurist; CDU-Politiker; Präsident des Bundesverfassungsgerichts (1971-1983)

  • geboren am 15. Januar 1925 in Berlin

Hörzitat (1'07") aus:
Dokument DRA Wiesbaden B009163610

 

Bild: Ernst Benda


Aufnahmen

  • Rede von Ernst Benda vor dem Deutschen Bundestag zur Verjährung von NS-Verbrechen
    Ist nicht in der Lage, in dieser Sache ohne Leidenschaft zu diskutieren / Bundestag hat Abscheu vor den Verbrechen des Nationalsozialismus bekundet / Aufruf der Bundesregierung an die Weltöffentlichkeit, NS-Verbrechen den deutschen Behörden mitzuteilen / Hörzitat (1'07"): Hält eine Verjährung zum 8. Mai 1965 für irrtümlich / Zur Frage der Gerechtigkeit / Gegen die Ansicht, dass man um der Ehre der Nation willen mit diesen Prozessen Schluss machen sollte / "Das Vergessenwollen verlängert das Exil und das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung" /
    Redner: Ernst Benda (CDU)
    10.3.1965 / DRA Wiesbaden B009163610; 11'17"
  • Urteilsverkündung zum § 218 durch Ernst Benda
    Anfang der Urteilsverkündung des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts: § 218 StGB in der Fassung vom 18.6.1974 unvereinbar mit Art. 2,2 GG in Verbindung mit Art. 1,1 GG
    Redner: Ernst Benda
    25.2.1975 / DRA Wiesbaden B008786830; 0'55"
  • 25 Jahre Bundesverfassungsgericht: Aus der Ansprache des BVG-Präsidenten Benda anlässlich der Jubiläumsfeier
    Das Bundesverfassungsgericht an der Nahtstelle von Recht und Politik / Andere Verfassungsorgane respektieren die Gerichtsentscheidungen / Das BVG hat zwar wenig Macht, "wohl aber Auctoritas" / Alle Verfassungsorgane haben Verhältnis und Verantwortung zueinander im Miteinander wahrzunehmen
    Redner: Ernst Benda
    18.11.1976 / DRA Wiesbaden B0010517638; 2'05"
Stand: 15. Januar 2005

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 16.11.2006
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben