Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

Veröffentlichungen des Deutschen Rundfunkarchivs, Bd. 32

Christian Maatje:
Verkaufte Luft

Buch-Cover: Verkaufte Luft

Die Kommerzialisierung des Rundfunks. Hörfunkwerbung in Deutschland (1923-1936)

Potsdam : Verl. für Berlin-Brandenburg 2000. - 398 S.
ISBN 3-935035-04-7

Preis: 30.00 EUR (inkl. MwSt.)
Dieses Buch ist über den Buchhandel oder direkt beim Verlag erhältlich.

Mit der Einführung des Rundfunks in Deutschland zu Beginn der 20er Jahre hielt nicht nur ein neues Massenmedium als moderner Kulturfaktor Einzug in die deutsche Gesellschaft. Vom ersten Tag an wird das elektronische Massenmedium auch als Distributionsapparat für die Wirtschaftswerbung instrumentalisiert. Der Ursprung des kommerziellen Rundfunks in Deutschland liegt demnach im Jahr 1923. Gab es zuvor lediglich Zeitungen als weitreichende Verteiler für die Werbebotschaften, so konnten mit dem neuen Medium Rundfunk bald Millionen potentieller Kunden erreicht werden. Bisher optisch vermittelt, wurden Werbebotschaften nunmehr massenhaft akustisch verbreitet.

Das Buch beschreibt die sich seit 1924 allmählich herausbildenden Strukturen, die die Wirtschaftswerbung im Rundfunk institutionalisierten. Es werden die Handelnden beim Rundfunk und bei der Reichspost - sie war über die Reichs-Postreklame während der 20er und 30er Jahre finanzielle Hauptnutznießerin der Rundfunkwerbung - vorgestellt, die vertraglichen Vereinbarungen geschildert und die Werbeformen erörtert - bis zum Verbot jeglicher Werbesendungen im Dritten Reich. Elly Heuss-Knapp als Werbetexterin ist ein eigenes Kapitel gewidmet wie auch den Anfängen der Hörfunkwerbung nach 1945. Im Anhang werden Werbetexte von Elly Heuss-Knapp, aber auch von Theodor Heuss im Faksimile wiedergegeben.

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 01.04.2006
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben