Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

Goldene Wiener Operette

Goldene Wiener Operette  

Radio-Klassiker Nr. 5
Historische Aufnahmen aus Berlin, Wien, Leipzig und Stuttgart aus den Jahren 1937 bis 1952

Klangbeispiel:
Walther Ludwig (Tenor): "Als flotter Geist"
aus: "Der Zigenuerbaron" von Johann Strauß   
(RealAudio-Datei: Ausschnitt 1'14" [Track 1])

Vertrieb:
Vollstädt-Medienvertrieb
Postfach 210524
27526 Bremerhaven
Tel.: 0471-503196, Fax: -503197
E-Mail: RVMusik@aol.com


Die letzten zwei Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts werden von Musikfreunden gerne als die "Goldene Ära der Operette" bezeichnet. Von Paris und aus der Feder des genialen Jacques Offenbach heraus hatte die neue Form des unterhaltenden Musiktheaters ihren Siegeszug durch ganz Europa angetreten. Es dauerte nicht lange. bis auch im deutschsprachigen Raum und besonders in Osterreich die Komponisten begannen, eigene Operetten zu komponieren. Musik und Handlungen sind tief verwurzelt im Lebensgefühl der damaligen österreich-ungarischen k.u.k. Monarchie. Von Ungarn bis in die Bergwelt Tirols, das österreichische Publikum liebte die Folklore, und die Komponisten schrieben, was von ihnen verlangt wurde. Johann Strauß Sohn (1825-1899) ließ seinen "Zigeunerbaron" im ungarischen Temesvar und im Wien des 18. Jahrhunderts ansiedeln, Carl Zeller (1842-l898) wählte die Rheinpfalz als Schauplatz für seinen "Vogelhändler" und das deutsch-österreichische Grenzgebiet für seinen "Obersteiger".

Franz von Suppé (1819-1895) liebte es exotisch und präsentierte dem staunenden Publikum mit seiner "Schönen Galathée" das antike Zypern und im "Boccaccio" die italienische Stadt Florenz im Jahre 1331. Carl Michael Ziehrer (1843-1922) schließlich, der letzte Vertreter der "Goldenen Wiener Operettenära", liebte für seine 0peretten das Flair seiner Heimatstadt Wien. Als Ziehrer 1922 in Wien in trostlosen Verhältnissen starb, hatte sich die Welt komplett gewandelt. Der erste Weltkrieg hatte die alte Weltordnung vollständig über den Haufen geworfen. Die Zeit der Monarchie war abgelaufen und das Lebensgefühl im ehemaligen Vielvölkerstaat Österreich-Ungarn" war ein anderes geworden.

Den musikalischen Meisterwerken der goldenen Wiener Operette ist dieser Tonträger gewidmet Er enthält meisterhafte Interpretation, aufgenommen in einer Zeit, als die letzte große Epoche in der Entwicklung der Operette ihr allmähliches Ende fand. Meisterhafte Interpreten der sogenannten silbernen Operettenära geben sich auf dieser CD ein Stelldichein - allen voran Walther Ludwig (1902-1981), der beliebte und viel umjubelte Tenor der Städtischen Oper Berlin, Herbert Ernst Groh (1905-1982), der beliebteste Rundfunksänger der 30er und 40er Jahre mit seiner unverwechselbaren ausdrucksvollen Tenorstimme, die in ihren Glanzzeiten an den großen Richard Tauber erinnerte. Alfons Fügel (1912-1960), der beliebte Tenor der Münchner Staatsoper, zu deren Ensemble auch der Bassist Georg Hann (1897-1950) gehörte. Georg Hann verfügte über eine der schönsten und ausdrucksvollsten Baßstimmen des deutschen Musiktheaters in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie ist geprägt von einer Vitalität und Durchschlagskraft, die ihresgleichen sucht. Aus Österreich schließlich stammen der Bariton Georg Oeggl(1900-1954) und Erich Kunz (1909-1995), jener geniale Mozartsänger der stets auch dem Wiener Lied einen großen Platz in seinem breitgefächerten Repertoire eingeräumt hat.

Von den weiblichen Interpreten ragt der Name der finnischen Sängerin Lea Piltti (1904-1982) besonders hervor. Ihre große Karriere in den Jahren vor dem zweiten Weltkrieg begann zunächst im thüringischen Weimar. Von dort aus wurde sie 1938 direkt an die Wiener Staatsoper engagiert. Traute Rose schließlich, deren Lebensdaten heute noch im Dunkeln liegen, gehörte als Mitglied der bekannten Berliner Theaterfamilie Rose zu einer der beliebtesten Sängerinnen ihrer Epoche, die besonders durch ihr regelmäßiges Auftreten im Rundfunk und als vielgefragte Synchronsängerin beim Film große und überregionale Popularität erlangte. Die Aufnahmen dieser CD geben ein beeindruckendes Zeugnis von hoher Gesangskultur ab. Es sind Einspielungen von zeitloser Gültigkeit, die hier, liebevoll und aufwendig restauriert, erstmals wieder in ihrer vollen Schönheit erklingen.

Jens-Uwe Völmecke


Inhalt:


Tracknummer Titel Dauer
1. Als flotter Geist
a.d. Operette: "Der Zigeunerbaron"
(Johann Strauß / Maurus Jokai, Ignatz Schnitzer)
Gesang: WALTHER LUDWIG (Tenor)
Großes Berliner Rundfunkorchester,
Ltg.: Hans Steinkopf (Berlin, 1941)
2:39"
2. Ja, das Schreiben und das Lesen
a.d. Operette: "Der Zigeunerbaron"
(Johann Strauß / Maurus Jokai, Ignatz Schnitzer)
Gesang: GEORG HANN (Bass)
Großes Berliner Rundfunkorchester,
Ltg.: Hans Steinkopf (Berlin, 1941)
2:35"
3. Wohlan, Husar will ich sein
a.d. Operette: "Der Zigeunerbaron"
(Johann Strauß / Maurus Jokai, Ignatz Schnitzer)
Gesang: WALTHER LUDWIG (Tenor),
MARIE-LUISE SCHILP (Sopran),
HANS-HEINZ NISSEN (Bariton),
TRESI RUDOLPH (Sopran)
MARIANNE LEHMANN (Sopran)
Chor des Deutschen Opernhauses Berlin
und großes Berliner Rundfunkorchester,
Ltg.: Hans Steinkopf (Berlin, 1941)
3:01"
4. Von des Tajos Strand
a.d. Operette: "Der Zigeunerbaron"
(Johann Strauß / Maurus Jokai, Ignatz Schnitzer)
Gesang: GEORG HANN (Bass)
Großes Berliner Rundfunkorchester,
Ltg.: Hans Steinkopf (Berlin, 1941)
2:30"
5. Ouvertüre zur Operette
DAS SPITZENTUCH DER KÖNIGIN
(Johann Strauß)
GROSSES ORCHESTER DES
REICHSENDERS LEIPZIG
Ltg.: Theodor Blumer
(Leipzig, 2. Februar 1940, Altes Gewandhaus)
5:59"
6. Rosen aus dem Süden
a.d. Operette: "Das Spitzentuch der Königin"
(Johann Strauß)
Gesang: LEA PILTTI (Sopran)
Leipziger Sinfonie-Orchester
Ltg.: Curt Kretzschmar
(Leipzig, 1937, Altes Gewandhaus)
7:23"
7. Ich denke gern zurück
a.d.Operette: "Simplicius"
(Johann Strauß)
Gesang: ERICH KUNZ (Bariton)
Großes Wiener Rundfunkorchester
Ltg.: Max Schönherr (Wien, 1943)
2:31"
8. Auftrittslied des Adam:
Grüß Euch Gott
a.d.Operette "Der Vogelhändler"
(Carl Zeller / Moritz West, Ludwig Held)
Gesang: ALFONS FÜGEL (Tenor)
Mit Chor und Orchester,
Ltg.: Hanns Steinkopf (Berlin, ca 1943)
5:54"
9. Lied des Adam:
Wie mein Ahn'l 20 Jahr
a.d.Operette "Der Vogelhändler"
(Carl Zeller / Moritz West, Ludwig Held)
Gesang: ALFONS FÜGEL (Tenor)
Mit Chor und Orchester,
Ltg.: Hanns Steinkopf
(Berlin, 6.März 1943)
4:25"
10. Laß dir Zeit
a.d.Operette: "Der Kellermeister"
(Carl Zeller)
Gesang: GEORG OEGGL (Bariton)
Wiener Rundfunkorchester,
Ltg.: Max Schönherr (Wien, ca 1943)
4:03"
11. Sei nicht bös
a.d.Operette "Der Obersteiger"
(Carl Zeller / Moritz West, Ludwig Held)
Gesang: ALFONS FÜGEL (Tenor)
Mit Chor und Orchester,
Ltg.: Hanns Steinkopf
(Berlin 15. Juli 1942)
4:48"
12. Sei gepriesen, du lauschige Nacht
a.d.Operette: "Die Landstreicher"
(Carl Michael Ziehrer)
Gesang: FRANZ KLARWEIN (Tenor)
ANNY VAN KRUYSWYK (Sopran)
Mit Orchesterbegleitung (Berlin, 1940)
3: 02"
13. Ballade des Meister Florian:
Das Herz ist nur ein Uhrwerk
a.d.Operette: "Das dumme Herz"
(Carl Michael Ziehrer)
Gesang: GEORG HANN (Bass)
Chor und Orchester des Deutschen
Opernhauses, Berlin
Ltg.: Hanns Steinkopf
(Berlin, 15.Mai 1943)
6:14"
14. Wien, mein liebes Wien
a.d.Operette: "Der Fremdenführer"
(Carl Michael Ziehrer)
Gesang:
HERBERT ERNST GROH (Tenor)
Chor und großes Berliner
Rundfunkorchester, Ltg.: Otto Dobrindt
(Berlin, 14. Juni 1952)
3:15"
15. Giribiri Cocololo
a.d.Operette: "Das Modell"
(Franz von Suppé / Victor Leon)
Gesang: TRAUTE ROSE (Sopran)
Orchester des deutschen Kurzwellensenders,
Ltg.: Fritz Wicke (Berlin, 12. August 1937)
4:22"
16. Trinklied der Galathée:
Hell im Glas
a.d.Operette: "Die schöne Galathé"
(Franz von Suppé / Poly Henrion)
Gesang: TRAUTE ROSE (Sopran)
Chor und und Orchester des Reichssenders Stuttgart,
Ltg.: Gustav Görlich
(Stuttgart, 7. November 1939)
2:03"
17. Lied der Galathée:
Was sagst du, ich lausche!
a.d.Operette: "Die schöne Galathé"
(Franz von Suppé / Poly Henrion)
Gesang: TRAUTE ROSE (Sopran)
Chor und und Orchester des Reichssenders Stuttgart,
Ltg.: Gustav Görlich
(Stuttgart, 7. November 1939)
3:18"
18. Florenz hat schöne Frauen
a.d.Operette: "Boccaccio"
(Franz von Suppé)
Gesang: HERBERT ERNST GROH
(Tenor) und SONJA SCHÖNER (Sopran)
Berliner Rundfunkorchester,
Ltg.: Otto Dobrindt
(Berlin, 15. November 1952)
4:44"
Gesamtspielzeit 72'37"

(P) (C) 2002 by JUBE Musikproduktion, Erftstadt, LC 02582, Best.Nr. JUBE 0102

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 14.01.2009
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben