Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

Giacomo Puccini - La Bohème

Oper in 4 Akten

CD-Cover: La Boheme  

Teilaufnahme in deutscher Sprache
Live Mitschnitt vom 14. Februar 1937 im Berliner Rundfunk
Leitung: Heinrich Steiner

Zum Preis von 6,00 € (inkl. MwSt.)
ist die CD (Nr. mu02)
im DRA-WebShop erhältlich

Klangbeispiel:
Puccini - La Bohème - Von diesem "Roten Meer" sind mir die Finger kalt (Track 1, Ausschnitt, 1'51")

 

 

Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica
nach Louis Henri Murgers Roman Scenes de la vie de Boheme

Teilaufnahme einer Aufführung im Berliner Rundfunk
am 14. Februar 1937 in deutscher Sprache

Übersetzung: Ludwig Hartmann
Funkbearbeitung: Heinrich Burkard
Regie: Leopold Hainisch

mit:
Margarete Teschemacher, Sopran (Mimi)
Tresi Rudolph, Sopran (Musette)
Helge Rosvaenge, Tenor (Rudolf, ein Dichter)
Willi Domgraf-Fassbaender, Bariton (Marcel, ein Maler)
Wolfgang Wolff, Bariton (Schaunard, ein Musiker)
Wilhelm Strienz, Baß (Collin, ein Philosoph)
Rio Kube, Tenor (Parpignol, ein fahrender Hand)
Erich Rauch, Baß (Bernard, der Hausherr)
Karl Wagner, Baß (Alcindor, ein Staatsrat)
Rudolf Hofbauer, Baß Ein Zollwächter)
Karl Muth, Baß Ein Sergeant der Zollwache)

Chor des Reichssenders Berlin, ein Knabenchor
Orchester des Reichssenders Berlin

Leitung: Heinrich Steiner


Aufnahmen:

Tracknummer Titel Dauer
[1] Von diesem "Roten Meer" sind mir die Finger kalt (Marcel, Rudolf, Collin) 5'46
[2] Was bringst du, Schaunard? (Marcel, Rudolf, Collin, Schaunard) 3'20
[3] Ist's erlaubt? (Bernard, Marcel, Schaunard, Collin, Rudolf) 6'17
[4] Hab keine Lust heute (Rudolf, Mimi) 3'56
[5] Wie eiskalt ist dies Handchen (Rudolf) 4'45
[6] Man nennt mich jetzt nur Mimi (Mimi, Rudolf, Schaunard, Marcel, Collin) 4'54
[7] O du süßestes Madchen (Rudolf, Mimi) 3'48
[8] Orangen, Datteln (Chor, Schaunard, Collin, Rudolf, Mimi, Marcel) 3'18
[9] Leute kauft Spielzeug (Parpignol, Rudolf, Collin, Schaunard, Marcel,Chor, Mimi) 4'33
[10] Oh, sie selbst, Musette (Rudolf, Marcel, Schaunard, Collin, Alcindor,Musette, Mimi, Chor) 3'13
[11] Will ich allein des Abends in Paris mich ergehn (Musette, Marcel, Alcindor, Mimi, Rudolf, Collin, Schaunard) 3'45
[12] He, holla, ihr Wächter (Chor, Musette, Zollwachter, Sergeant, Mimi) 5'14
[13] Mimi - Ich freu mich, euch zu sehn (Marcel, Mimi) 4'08
[14] Marcel, da bist du hier (Rudolf, Marcel, Mimi) 5'29
[15] Leb wohl jetzt - Wie, du gehst? (Mimi, Rudolf) 4'37
[16] Sag, was war das (Marcel, Musette, Mimi, Rudolf) 4'20
[17] Wie eiskalt ist dies Handchen (Mimi, Rudolf, Schaunard, Musette, Marcel, Collin) 6'11
 
Gesamtzeit:
77'42


© Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv (dra) 2003

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 12.01.2016
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben