Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

Der Sputnik und sein Echo

CD-Cover: Der Sputnik und sein Echo  

Eine Produktion des Deutschen Historischen Museums Berlin und
des Deutschen Rundfunkarchivs Frankfurt/M. und Potsdam - Babelsberg

Zum Preis von 9,00 € (inkl. MwSt.)
ist die CD (Nr. 33)
im DRA-WebShop erhältlich

Klangbeispiel 1:
Raketenstart (1957)
(Track 1, 0'37'')


Klangbeispiel 2:
Funksignale Sputnik 1 (1957)
(Track 2, 0'32'')



Am 5. Oktober 1957 war es so weit: um exakt 0:28 Uhr Ortszeit Tjura Tam (heute Baikonur) startete eine sowjetische Trägerrakete mit dem "Sputnik" an Bord in Richtung All. Der "erste künstliche Mond", ein Satellit wurde in seine Umlaufbahn geschossen. Was im Osten als Triumph gefeiert wurde, löste im Westen einen Schock aus: wissenschaftlich wie militärisch schien die Sowjetunion den Westen zu überrunden. Das charakteristische Funksignal des "Sputnik", wie es über den Rundfunk zu hören war, kam von einer Kugel aus einer 2 mm dünnen Aluminiumlegierung mit einem Durchmesser von 58 cm. Technisch ein eher einfaches System. Doch während die amerikanischen Konstrukteure in ihrem Raumfahrtprogramm noch mit der Unzuverlässigkeit ihrer Trägerrakete zu kämpfen hatten, schoss die Sowjetunion bereits am 3. November 1957 mit "Sputnik 2" das erste Lebewesen in den Orbit: die Polarhündin Laika. Am 31. Januar 1958 startete mit "Explorer 1" dann der erste amerikanische Satellit.
Der Wettlauf ins All hatte begonnen. Die historischen Tondokumente aus Ost und West rufen die Anfänge in Erinnerung.


Inhalt:

Tracknr. Aufnahmedatum Titel Dauer
01. 1957 Raketenstart 0'37
02. 1957 Funksignale Sputnik 1 0'32
03. Oktober 1957 Viktor Grischin auf dem IV. Weltgewerkschaftskongress in Leipzig 0'33
04. 4.10.1982 TASS-Meldung 0'40
05. 4.10.1982 Rekonstruktion einer Reportage vom Oktober 1957 9'58
06. 19.11.1957 Washingtoner Gespräche, Kommentar Peter von Zahn 4'20
07. 22.9.1960 Dwight D. Eisenhower vor der UNO 3'25
08. 21.2.1971 Der erste Raketenauftrag (Feature) 7'35
09. 1.5.1935 Ansprache zum 1. Mai, Konstantin Ziolkowski 1'09
10. 7.9.1988 Kosmonautensuite (Auszug), Großes Rundfunkorchester Leipzig, John Fox (Komp. und Ltg.) 2'16
11. 4.4.1971 Vom Ufer des Weltalls (Feature) 6'13
12. 1.1.1983 Horst Hoffmann im Gespräch mit Boris Rauschenbach, Hans-Joachim Fischer, Peter Bormann und Heinz Fritze (Auszüge) 3'36
13. 9./11.10.1987 »Kosmonauten«, Frank Bretschneider (Text), AG Geige 2'08
14. 17.10.1957 Achter Internationaler Astronautischer Kongreß in Barcelona, Interview mit Rolf Engel 5'15
15. 9.10.1957 Interview mit Prof. Dr. Eugen Sänger 4'01
16. 16.4.1959 Hanns Eisler zu Ch. Chaplins 70. Geburtstag 0'59
17. 1.1.1983 Horst Hoffmann im Gespräch mit Boris Rauschenbach, Hans-Joachim Fischer, Peter Bormann und Heinz Fritze (Auszüge) 3'33
18. 12.9.1978 »Kosmonaut« für Bariton, gem. Chor und Orchester. Joachim Werzlau (Komp.), Günter Deicke (Text), Hermann Hähnel (Bariton), Rundfunkchor Berlin, Rundfunksinfonieorchester Berlin 3'09
19. 1959 Funksignale Sputnik (bearbeitet) 0'36
       
    Gesamtspielzeit 60'43

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 12.01.2016
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben