Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

Der Bund und seine Länder

CD-Cover: Der Bund und seine Länder"  

Eine Produktion des Deutschen Historischen Museums Berlin und
der Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv

Zum Preis von 9,00 € (inkl. MwSt.)
ist die CD (Nr. 34)
im DRA-WebShop erhältlich

Klangbeispiel:
Carlo Schmid: Standpunkt von SPD und CDU zur Bund-Länder-Frage im Parlamentarischen Rat (16.11.1948)
(Track 10, 2:55)



Die "urigen Bayern" und die "korrekten Preußen", die "kühlen Hanseaten" und die "gemütlichen Rheinländer" – es ist die landsmannschaftliche Vielfalt, die die Bundesrepublik Deutschland prägt und die in den Bundesländern ihren politisch-organisatorischen Ausdruck findet.
Die föderale Ordnung Deutschlands ist einerseits Ergebnis eines langen historischen Prozesses, der bis ins Heilige Römische Reich Deutscher Nation zurückreicht und im 19. Jahrhundert Etappen wie den Rheinbund, den Deutschen Bund, den Norddeutschen Bund und schließlich das aus den Fürstentümern gebildete Kaiserreich umfasst. Sie ist andererseits das Ergebnis des Zweiten Weltkrieges und des Bestrebens der Siegermächte, das neue Deutschland mit wirksamen Mechanismen der Machtkontrolle zu versehen.
In West und zunächst auch in Ost spielten die Länder eine bestimmende Rolle. Und doch wurden sie in ihrer Existenz und in ihrem Zuschnitt auch immer wieder in Frage gestellt.

Die Tondokumente auf dieser CD spiegeln die historischen Debatten und Entwicklungen um Bund und Länder wider: von den 20er Jahren, über die NS-Zeit bis hin zu Bundesrepublik und DDR und der deutschen Vereinigung.


Inhalt:

Tracknummer Aufnahmedatum Redner / Titel Dauer
01. 1930 Walter Ruhtisch, Schimpfcouplet in Dialekten 3'18
02. 25.8.1928 Hermann Höpker-Aschoff (DDP, preußischer Finanzminister), Vorschläge zur Reform des Deutschen Reiches 3'36
03. 18.5.1933 Hermann Göring im preußischen Landtag zum Ermächtigungsgesetz für die preußische Staatsregierung 1'28
04. 22.4.1946 Otto Grotewohl zum Neuaufbau Deutschlands. Vereinigungsparteitag von SPD-KPD in Berlin  3'19
05. 7.12.1946 Gespräch mit Lucius D. Clay, stellvertretender US-Militärgouverneur 2'42
06. 29.11.1947 Reinhold Maier, Ministerpräsident von Württemberg-Baden, in einer Rundfunkansprache 5'36
07. 18.3.1948 Paul Löbe (SPD), Ansprache zum 100. Jahrestag der Revolution von 1848 in Berlin 2'10
08. 18.5.1948 Otto Grotewohl, Vorsitzender des Verfassungsausschusses, auf der 2. Tagung des Deutschen Volksrates 2'42
09. 8.9.1948 Adolf Süsterhenn (CDU), Redebeitrag in der 2. Sitzung des Parlamentarischen Rates 2'55
10. 16.11.1948 Carlo Schmid (SPD) zum Standpunkt von SPD und CDU zur Bund-Länder-Frage im Parlamentarischen Rat 2'55
11. 3.3.1949 Theodor Heuss (FDP), Erklärung zum Memorandum der Militärgouverneure zur Bund-Länder-Frage 3'01
12. 8.5.1949 Walter Menzel (SPD) und Theophil Kaufmann (CDU), Debatte in der 10. Sitzung des Parlamentarischen Rates 5'33
13. 23.5.1949 Konrad Adenauer, Präsident des Parlamentarischen Rates, zur Verabschiedung des Grundgesetzes 1'19
14. 11.10.1949 August Fröhlich, Alterspräsident, in der Konstituierenden Sitzung der Provisorischen Länderkammer der DDR 1'39
15. 9.12.1951 Gebhard Müller, Staatspräsident von Württemberg-Baden, zur Volksabstimmung über den Südweststaat 4'35
16. 23.7.1952 Otto Grotewohl, Ministerpräsident, in der 24. Sitzung der Volkskammer der DDR zum "Gesetz über die weitere Demokratisierung des Aufbaus und die Arbeitsweise der staatlichen Organe in den Ländern der DDR" 3'19
17. 6.12.1955 "Distel", Ost-Berliner Kabarett, Sketch über die Rivalität zwischen Berlinern und Sachsen 0'47
18. 21.6.1974 Helmut Schmidt (SPD), Bundeskanzler, und Helmut Kohl (CDU), Ministerpräsident Rheinland-Pfalz, zur Stellung des Bundesrates 4'10
19. 27.1.1990 Frank Meyer, Gründungsmitglied der SPD Thüringen, und Willy Brandt, SPD-Ehrenvorsitzender, auf dem Gründungsparteitag der SPD Thüringen in Gotha 2'03
20. 13.6.1990 Redebeiträge von Bürgern aus Chemnitz in einer öffentlichen Rundfunkdiskussion zur Stellung der Länder 5'32
21. 22.7.1990 Volker Schemmel (SPD): Begründung des Gesetzentwurfs zur Bildung von Ländern in der DDR in der 27. Sitzung der Volkskammer 2'05
22. 31.8.1990 Lothar de Maizière, Ministerpräsident, bei Unterzeichnung des Einigungsvertrages 0'52
23. 3.10.1990 Stimmen zur deutschen Einheit: Wolfgang Leonhard und Umfrage unter Passanten 3'27
24. 27.10.1990 Hennig Voscherau, Erster Bürgermeister von Hamburg und Präsident des Bundesrates 4'00
       
    Gesamtspielzeit 73'11

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 12.01.2016
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben