Direkt zum Inhalt springen. Alternativ zur Kopf-Navigation ist die Sitemap zu empfehlen
Bestände
Nutzung
Online-Dienste
Publikationen
Rundfunkgeschichte
Das DRA
Vor 1945 / BRD
DDR
Digitalisierte Bestände
Weitere Bestände
Tonaufnahmen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Hörfunk
Geräusche
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Schriftgut-Bestand des RIAS
Schriftgut-Bestand des SFB
Service
Findmittel
Benutzungsordnung
Audio/Hörfunk
Fernsehen
Bildarchiv
Schriftgut
Printmedien
Personen/Ereignisse
Hinweisdienste
Themenportal
Bestandsinfos
Register
Datenbanken
Termindienste
Das besondere Dokument
Spezial
Spezial multimedial
Archiv
Schwarzer Kanal
Fernseh-Krimis
Zuschauerforschung
Hörerforschung
ARD-Intern
ARD-Hörspiel-DB
ABC der ARD
Chronik der ARD
weitere Datenbanken
Personen
Ereignisse/Themen
Bücher
CDs
DVDs
Radio-Geschichte
Schriftsteller im Rundfunk
Bildergalerie
Ausstellung
Rundfunk vor 1933
O-Ton in der NS-Zeit
Schallaufzeichnung
Autorenregister:
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Suche
Rundfunk bis 1945
Rundfunktechnik
Plakate DDR-FS
Wimpel DDR-FS/HF
Aufgaben und Ziele
Chronik
Standorte
Kooperationspartner
Ausbildung und Jobs
Informationstechnologie
Redaktion ARD-Publikationen
ZSK
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2011
Deutscher Bundestag
DHM
Netzwerk Mediatheken
Verlage
Ausbildungsprojekte
Ausbildungsmöglichkeiten
Jobs
AKTUELLESTERMINE
| SUCHE | Links | FAQs | Newsmail | Kontakt | Sitemap | Siteinfo
 

Ein geteiltes Land und seine Hauptstädte

CD-Cover: Der Bund und seine Länder"  

Eine Produktion des Deutschen Historischen Museums Berlin und
der Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv

Zum Preis von 9,00 € (inkl. MwSt.)
ist die CD (Nr. 35)
im DRA-WebShop erhältlich

Klangbeispiel:
Rita Süssmuth: Ergebnis der Abstimmung im Bundestag über den Sitz von Parlament und Regierung (20.6.1991)
(Track 24, 0'43")



Mit der Reichsgründung am 18. Januar 1871 wurde Berlin zur Reichshauptstadt und blieb es bis 1945. Die Aufteilung Deutschlands in Besatzungszonen und Berlins in Sektoren zerriss das Land und die Hauptstadt. Die beiden deutschen Staaten in Ost und West gingen dann eigene Wege. Die DDR hielt an Berlin als Hauptstadt fest, musste sich aber mit einer Teilstadt begnügen. Die Bundesrepublik dagegen fand ihren Regierungssitz schließlich in Bonn am Rhein – nicht ohne zuvor auch andere Städte in heftigen Diskussionen als provisorische Hauptstadt favorisiert zu haben.
Nach dem Fall der Mauer und der deutschen Einigung blieb die Hauptstadtfrage nicht lange ungestellt. Bleibt Bonn Regierungssitz oder wird Berlin das politische Zentrum der Republik? Am 20. Juni 1991 fiel im Deutschen Bundestag die Entscheidung. Nunmehr steht in Artikel 22 des Grundgesetzes: "Die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland ist Berlin".



Inhalt:

Tracknummer Aufnahmedatum Redner / Titel
Dauer
1. Juni 1947 Kleine Geschichten aus einer großen Stadt: Berlin in den Augen des Westens Ausschnitte aus einer Sendung des Nordwestdeutschen Rundfunks Köln
1:54
2. 2.5.1948 Rundfunkansprache des Leiters der Kulturabeilung der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland, Oberst Sergej Tulpanow
1:00
3. 17.10.1948 Jakob Kaiser (CDU) spricht auf einer Kundgebung in Berlin-Tempelhof
3:44
4. 27.11.1948 Ernst Reuter spricht auf einer Wahlkundgebung der SPD im Titania-Palast Berlin-Steglitz
2:22
5. 18.1.1949 Erklärung des Frankfurter Oberbürgermeisters Walter Kolb zur Bewerbung als Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland
5:01
6. 18.1.1949 Gespräch mit Oberbürgermeister Willy Seidel über Kassel als mögliche Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland
3:27
7. 18.1.1949 Peter Stockhausen (Oberbürgermeister) und Johannes Langendörfer (Oberstadtdirektor) nehmen Stellung zu Bonn als möglicher künftiger Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland
3:39
8. 10.10.1949 Parlamentarischer Rat, 11. Sitzung: Abstimmung über den vorläufigen Sitz der Bundesorgane
6:16
9. 9.10.1949 Redeentwurf des Frankfurter Oberbürgermeisters Walter Kolb auf die erhoffte Wahl Frankfurts zur Bundeshauptstadt
5:00
10. 14.8.1949 24.Sitzung der Stadtverordnetenversammlung von Berlin (West): Aus der Rede von Bürgermeisterin Louise Schroeder
3:16
11. 1950 Berliner Jugend auf Friedenswacht – Lied von Berlin; Komponist: Ernst Hermann Meyer
2:11
12. Januar 1952 Wilhelm Koenen (Leiter des Sekretariats der Volkskammer der DDR): Die vornehmste nationale Aufgabe ist der würdige Wiederaufbau der Hauptstadt Deutschlands
2:51
13. 1954 Vorspann der Sendung "Wir bauen Deutschlands Hauptstadt" (Rundfunk der DDR)
0:50
14. 5.4.1968 Großkundgebung in Berlin Unter den Linden anlässlich des Volkentscheides zur neuen Verfassung der DDR: Aus der Rede von Paul Verner (1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED)
1:00
15. 1975 "Berlin, dein Berlin", Vorspann-Musik zur gleichnamigen Sendung des Berliner Rundfunks; Komponist: Klaus Schneider
1:05
16. 1956 "Wo liegt Berlin", Couplet von Loni Heuser
5:53
17. 6.6.1957 190. Sitzung des Deutschen Bundestages: Hauptstadt Berlin und Stimmrecht Berliner Abgeordneter. Aus der Rede von Willy Brandt
4:21
18. 7.4.1965 Aus der RIAS-Sendung "Die Zeit im Funk": Berichte von der Sitzung des Deutschen Bundestages in Berlin und den Störmanövern der DDR und der UdSSR
4:03
19. 7.4.1965 Aus der Sendung "Treffpunkt Berlin" des DFF der DDR: Zur Sitzung des Bundestages in Westberlin äußern sich Kommentator Karl-Eduard von Schnitzler und Admiral Waldemar Verner, stellvertretender Minister für Nationale Verteidigung der DDR
2:54
20. 14.2.1990 Besuch des Ministerpräsidenten der DDR, Hans Modrow, in der BRD: Helmut Kohl und Hans Modrow äußern sich auf einer Pressekonferenz zur Frage der künftigen deutschen Hauptstadt
1:05
21. 22.9.1990 Lothar Späth, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, zur Hauptstadt-Frage
3:10
22. 23.9.1990 Berlin wächst zusammen, Statement des Berliner CDU-Vorsitzenden Eberhard Diepgen
2:25
23. 14.6.1991 Bonn oder Berlin? Diskussion über den künftigen Regierungs- und Parlamentssitz der Bundesrepublik Deutschland: Franz Müntefering (SPD), Burkhard Hirsch (FDP), Franz Möller (CDU/CSU)
3:17
24. 20.6.1991 Aus der Nachrichtensendung der DFF-Länderkette: Abstimmung im Bundestag über den Sitz von Parlament und Regierung. Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth gibt das Ergebnis bekannt
0:43
     
    Gesamtspielzeit
71:27

 

 

LETZTE ÄNDERUNG: 12.01.2016
DATENSCHUTZ | IMPRESSUM |  nach oben