| DRA-Programmtipp

»Past Forward« zum »Mietenwahnsinn«

Collage von historischem Bild demonstrierender mit aktuellen Aufnahmen

Collage von historischem Bild demonstrierender mit aktuellen Aufnahmen (Screenshot)

»Past Forward«, ein neues Format des hr, sucht Antworten auf aktuelle Konflike in unserer Gesellschaft. Dazu richtet es den Blick zurück und nach vorn, wie der Titel verrät. In der Ausgabe am 7. Juli um 21.45 Uhr geht es im hr fernsehen um das Problem der steigenden Mieten und die Frage »Mietenwahnsinn stoppen durch Enteignung?«.

Immer höhere Mieten, zu wenige Wohnungen und Spekulationsleerstand: In Großstädten eine bezahlbare Wohnung zu finden, ist schwer. Hilft es da, die großen Wohnkonzerne zu enteignen?  Aber was würde eine Vergesellschaftung wirklich bringen? Und: Kennen wir das nicht schon aus der Geschichte? War das Volkseigentum in der DDR besser verwaltet? Hierzu haben wir zahlreiches Materiall zu Inflation, Wohnungsbau usw. aus »Klartext«, »Aktuelle Kamera« und »Brennpunkt Soziales« zugeliefert.

Die Ausgabe ist online first ab 1. Juni in der ARD Mediathek abrufbar.