| ARD Retro

60 Jahre »Umschau«

Außenaufnahmen: Ein Kameramann filmt ein Experiment.

Außenaufnahmen: Ein Kameramann filmt ein Experiment.

Die »Umschau« – eines der ältesten Magazine im deutschen Fernsehen – feiert 60-jähriges Jubiläum. Retro Spezial DDR in der ARD-Mediathek stellt dazu eine neue Videosammlung mit Beiträgen aus den Anfangsjahren bereit. Am 18. Mai 1961 ging die Sendereihe zu Themen aus Wissenschaft und Technik im DDR-Fernsehen an den Start. Das Themensprektrum war breit: Ob es die Erfindung der elektrischen Zahnbürste, Optimierungsverfahren in der Forstwirtschaft oder die Raumzellenbauweise betraf.

Plattform für Ideen und neue Produkte

Mit der »Umschau« bot das damals noch junge Medium Fernsehen Wissenschaftlern eine Plattform, Ideen bzw. neue Produkte anschaulich für Publikum darzustellen. Dass es dabei auch darum ging, die Leistungen der einheimischen DDR-Industrie herauszustellen und die Überlegenheit der sozialistischen Wissenschaft gegenüber dem Kapitalismus zu demonstrieren, war Teil des Sendeauftrags.

Start in eine neue Ära

Nach dem Ende des Deutschen Fernsehfunks wurde die »Umschau« als eine der wenigen Sendungen mit DDR-Wurzeln vom MDR weitergeführt. Im Januar 1992 startete die »Umschau« mit Fokus auf Wirtschafts- und Verbraucherthemen in eine neue Ära. Ab 18. Mai stellt der MDR zum Jubiläum der Sendereihe eine HBBTV-App bereit.