| ARD Retro

Vor dem Mauerbau: Die Westberlinfrage

Berlin 1961: Zwei Frauen reichen sich an der provisorischen Grenze eine Tasche über den Stacheldrahtzaun.

Berlin 1961: Zwei Frauen reichen sich an der provisorischen Grenze eine Tasche über den Stacheldrahtzaun.

In diesem Jahr jährt sich der Bau der Berliner Mauer zum 60. Mal. Westberlin war damals eine Insel umschlossen vom Territorium der DDR. Unter dem Begriff der Westberlinfrage wurde in der DDR der Sonderstatus der Stadt immer wieder kritisch diskutiert. Berlin wurde zur Bühne für politisch-ideologische Auseinandersetzungen. Das DRA hat hierzu eine Videosammlung zur Westberlinfrage mit authentischen Videos aus der DDR-Fernsehberichterstattung in Retro Spezial DDR zusammengestellt.

Retro Spezial DDR: Berlin vor dem Mauerbau

Die Sammlung ermöglicht einen Einblick in große politische Ereignisse "vor dem Mauerbau", wie dem Besuch von Nikita Chruschtschow (UdSSR) im Mai 1960, Konflikte um den Aufenthalt westdeutscher Regierungspolitiker in Westberlin, »Provokationen« gegen S-Bahnen oder eine Meinungsumfrage zum Deutschlandplan.

Themenschwerpunkt »Mauerbau« in ARD Retro

In Erinnerung an das Ereignis des Mauerbaus machen die ARD Rundfunkarchive im Projekt ARD Retro vielfältige Videos der Fernsehberichterstattung rund um den Mauerbau und zum Thema der deutsch-deutsche Beziehungen in den 1950er und 1960er Jahren der Öffentlichkeit zugänglich. Das DRA hat aus diesem Anlass Videomaterial aus der Berichterstattung der Aktuellen Kamera, den DDR-Nachrichten, für das Archivangebot in der ARD Mediathek bereitgestellt.